Saudische Korangelehrte bekräftigen Fahrverbot für Frauen — 10 Peitschenhiebe

(Riad) Steht Sau­di-Ara­bi­en vor der Revo­lu­ti­on? Grund ist eine Kam­pa­gne von sau­di­schen Frau­en, die 16.000 Unter­schrif­ten für die Zulas­sung von Frau­en zur Erlan­gung des Füh­rer­scheins gesam­melt haben. Die isla­mi­schen Koran­ge­lehr­ten und Ima­me Sau­di-Ara­bi­ens haben dage­gen das Fahr­ver­bot für Frau­en bekräf­tigt. In Sau­di-Ara­bi­en dür­fen Frau­en kei­nen Füh­rer­schein machen. Um genau zu sein, dür­fen sie nicht ein­mal allei­ne das Haus ver­las­sen. Die Frau­en, die die Füh­rer­schein­kam­pa­gne gestar­tet haben, kün­dig­ten für den 26. Okto­ber an, in Mas­sen das gel­ten­de Gesetz zu miß­ach­ten und ein­fach mit dem Auto zu fah­ren. Im Inter­net ver­öf­fent­lich­ten sie dazu eini­ge Bil­der und Vide­os, die angeb­lich sau­di­sche Frau­en beim Len­ken eines Fahr­zeu­ges zei­gen. Die Ima­me und Koran­ge­lehr­ten haben die Kam­pa­gne ver­ur­teilt. Das Len­ken eines Fahr­zeu­ges wird im Land der Waha­bi­ten mit zehn Peit­schen­hie­ben geahn­det. Soll­ten sich am 26. Okto­ber tat­säch­lich Frau­en am Lenk­rad eines Autos in den Stra­ßen­ver­kehr wagen, könn­te sie ein könig­li­cher Aus­peit­scher erwar­ten.

2 Kommentare

  1. Auf­grund der zahl­lo­sen Assi­stenz­sy­ste­me wird auch hier die Gleich­heit der Geschlech­ter sie­gen. Zumin­dest wird man das Ver­bot nicht mehr mit den tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen des Auto­fah­rens begrün­den kön­nen. Zu fra­gen ist aber, ob es in der Flie­ge­rei auch so sein soll­te.

  2. Der Islam ist eine men­schen­feind­li­che Irr­leh­re eines Men­schen und dem Chri­sten­tum Licht­jah­re unter­le­gen.
    Die Pri­mi­ti­vi­tät ist kaum zu unter­bie­ten und logi­scher­wei­se nur durch bru­tal­ste Gewalt durch­zu­set­zen.
    Sie wer­den auch über uns in Euro­pa her­fal­len und uns töten, aber dann habe ich wenig­stens den festen Glau­ben an den einen Herrn Jesus Chri­stus und nicht wie die Gott­lo­sen an gar nichts mehr.

Kommentare sind deaktiviert.