Islamisierung des Sultanats Brunei — Steinigung bei Ehebruch tritt in Kraft

(Bandar Seri Bega­wan) Die Isla­mi­sie­rung des süd­ost­asia­ti­schen Sul­ta­nats Bru­nei schrei­tet vor­an. Gewollt ist die Isla­mi­sie­rung von Sul­tan Hass­anal Bol­kiah. Der­zeit wird die Rechts­ord­nung der mos­le­mi­schen Mon­ar­chie auf der Grund­la­ge der Scha­ria umge­baut. In den kom­men­den sechs Mona­ten tritt die Stei­ni­gung von Frau­en bei Ehe­bruch in Kraft. Eben­so wird künf­tig Die­ben zur Stra­fe eine Hand abge­schla­gen.

Das neue Straf­recht von Bru­nei gilt nur für Mos­lems. Mos­lems sind vor allem die Malai­en, die zwei Drit­tel der Bevöl­ke­rung aus­ma­chen. Gut zehn Pro­zent der Ein­woh­ner sind Chri­sten. Sowohl unter Mos­lems als auch unter Nicht-Mos­lems wächst die Angst vor einem repres­si­ven System. Die Chri­sten befürch­ten zudem, daß als näch­ster Schritt auch sie der Scha­ria unter­wor­fen wer­den.

Todes­stra­fe durch Stei­ni­gung bei Ehe­bruch, Ampu­ta­ti­on von Hän­den oder Füßen für Die­be, öffent­li­che Aus­peit­schung für eine Rei­he von wei­te­ren Straf­ta­ten vom Alko­hol­kon­sum bis zur Abtrei­bung. Die Ände­rung des Straf­rechts im Sul­ta­nat Bru­nei signa­li­siert eine fort­schrei­ten­de Isla­mi­sie­rung des süd­ost­asia­ti­schen Lan­des. Das Straf­ge­setz­buch wird schritt­wei­se gemäß Scha­ria umge­baut. Die offi­zi­el­le Bekannt­ga­be der neu­en Stra­fen, die in den kom­men­den sechs Mona­ten in Kraft tre­ten, erfolg­te durch Sul­tan Hass­anal Bol­kiah per­sön­lich. Der 67 Jah­re alte Sul­tan gehört zu den reich­sten Män­nern der Welt.

Der Sultan von Brunei gibt mit dem Kronprinz das neue scharia-gemäße Strafrecht bekannt. Steinigung bei Ehebruch, Handamputation für Diebe und öffentliche AuspeitschungenDurch das neue Straf­recht wer­de „unse­re Pflicht gegen­über Allah erfüllt“, so der Sul­tan. Seit Jahr­hun­der­ten regiert die Fami­lie des Sul­tans das klei­ne Reich von der dop­pel­ten Grö­ße des Saar­lan­des und mit etwa 400.000 Ein­woh­nern. Reich ist das Land vor allem an Erd­öl. Sul­tan Hass­anal Bol­kiah regiert seit 1967, als er im Alter von 21 Jah­ren den Thron bestieg. Seit 1996 drängt er auf eine Isla­mi­sie­rung sei­nes Sul­ta­nats durch Ein­füh­rung des isla­mi­schen Rechts und den ent­spre­chen­den Stra­fen.

Im Ver­gleich zu den Nach­bar­staa­ten Indo­ne­si­en und Malay­sia ist der in Bru­nei prak­ti­zier­te Islam wesent­lich rigi­der. Der Ver­kauf und Kon­sum von Alko­hol ist streng ver­bo­ten. Die Behör­den über­wa­chen die Akti­vi­tä­ten ande­rer Reli­gi­on strikt.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news

 

3 Kommentare

  1. War­um ist es denn eine “Pflicht gegen­über Allah“ einen Men­schen zu stei­ni­gen ?
    Da laut Scha­ria die Aus­sa­ge von Frau­en weni­ger gilt als von Män­nern, ver­mu­te ich, dass unter Stei­ni­gun­gen nur Frau­en fal­len. Das Gesetz gilt daher dazu, sie mit Gewalt in der Ehe zuhal­ten und- was ihre isla­mi­sche Pflicht ist, sexu­ell ver­füg­bar zu sein.
    War­um mel­det sich die UN nicht gegen die­se bar­ba­ri­schen Vor­ha­ben gegen Frau­en ?
    Ach so, die haben ja mit dem Niko­laus- Ver­bot in den Nie­der­lan­den zu tun, denn das dis­kri­mi­niert Schwar­ze und Aus­län­der.

    • Hin­ter vie­len UN-Initia­ti­ven ste­hen die moham­me­da­nisch domi­nier­te Staa­ten die­ser Erde. Die­se wol­len bei­spiels­wei­se auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne ernst­haft errei­chen, daß jede Kri­tik an ihrer kora­ni­schen Irr­leh­re als „Ras­sis­mus“ straf­recht­lich ver­folgt wird. Wo sind dann bit­te die gesetz­li­chen Bestim­mun­gen, die „anti­christ­li­chen Ras­sis­mus“ unter Stra­fe stel­len?

Kommentare sind deaktiviert.