Christ in Al-Tawarah zu Tode geprügelt — Drohung an alle Christen: „Wir schneiden Euch die Köpfe ab und stellen sie in den Moscheen aus“

Christ in Al-Thawarah von Islamisten auf offener Straße zu Tode geoprügelt. Drohung an alle Christen: "Wir schneiden euch den Kopf ab und stellen ihn in der Moschee aus"(Damas­kus) In Syri­en wur­de ein Christ ermor­det, weil er Christ ist. Isla­mi­sten dro­hen den Chri­sten: „Wir schnei­den Euch die Köp­fe ab und stel­len sie in den Moscheen aus.“ Der bru­ta­le Mord an einem Chri­sten ereig­ne­te sich am ver­gan­ge­nen Sams­tag in der Stadt Al-Thawrah, die bereits seit einem Jahr von den Al-Qai­da nahe­ste­hen­den Dschi­ha­di­sten von al-Nus­ra kon­trol­liert wird. Die Isla­mi­sten haben den gesam­ten Besitz der Chri­sten beschlag­nahmt und die Kir­che zer­stört.

Der 26 Jah­re alte Christ Ninar Odis­ho wur­de am 21. Sep­tem­ber von den al-Nus­ra-Ter­ro­ri­sten ermor­det, wie die Nach­rich­ten­agen­tur Aina berich­te­te. Ninar hielt sich noch in Al-Thawrah auf, um nach Mög­lich­keit zu ver­hin­dern, daß die Isla­mi­sten das Haus sei­ner Fami­lie plün­dern und zer­stö­ren. Die Fami­lie war, wie die mei­sten ande­ren Chri­sten nach der Erobe­rung der Stadt durch die Dschi­ha­di­sten geflo­hen. Am Sams­tag nach­mit­tag näher­ten sich Ninar eini­ge Isla­mi­sten. Ninar befand sich in Beglei­tung von zwei mos­le­mi­schen Freun­den. Die Isla­mi­sten frag­ten nach der Reli­gi­on. Die bei­den Mos­lems lie­ßen sie wei­ter­ge­hen. Den Chri­sten prü­gel­ten sie zu Tode.

Die Stadt Al-Thawrah liegt mehr als 300 Kilo­me­ter von Damas­kus ent­fernt. Sie wur­de 2012 von den Rebel­len ein­ge­nom­men und von den al-Nus­ra-Ter­ro­ri­sten unter ihre Kon­trol­le gebracht. Die­sel­ben Ter­ro­ri­sten erober­ten erst vor zwei Wochen die christ­li­che Sied­lung Maalu­la. Die Ser­giu­s­kir­che von Al-Tha­wa­rah wur­de von den Isla­mi­sten geschän­det, geplün­det und dann nie­der­ge­brannt.

Die bru­ta­le Gewalt der Isla­mi­sten in Al-Thawrah wur­de von einem ande­ren Chri­sten bestä­tigt, dem die Flucht gelang. „Mir ist die Flucht gelun­gen, aber die Isla­mi­sten schrei­ben mir dau­ernd SMS, mit denen sie mit mit­tei­len, daß sie mir den Kopf abschnei­den, wenn ich nach Al-Thawrah zurück­keh­re“, so der Christ. Die Dro­hung an die Chri­sten wur­de von Dschi­ha­di­sten auch im Inter­net ver­öf­fent­licht: „Wir schnei­den Euch den Kopf ab und stel­len sie in der Moschee aus, damit alle Mos­lems sie sehen und stolz sind.“ In den mei­sten von Dschi­ha­di­sten erober­ten Orten wer­den die Chri­sten, die nicht recht­zei­tig geflo­hen sind und von den Isla­mi­sten ermor­det wur­den, gezwun­gen, zum Islam zu kon­ver­tie­ren. Die Devi­se lau­tet dann: ent­we­der Islam oder Arbeits­platz­ver­lust oder sogar Tod.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Tem­pi

4 Kommentare

  1. Das­sel­be wür­de auch uns pas­sie­ren, wenn wir am fal­schen Ort wären oder wenn es mehr Sala­fi­sten gäbe. Fra­gen Sie ein­mal einen Sala­fi­sten, wenn Sie einem begeg­nen, ob er auch in Syri­en mit­kämp­fen wür­de, und Sie wer­den wis­sen, dass Sie genau so eine chri­sten­feind­li­che Kriegs­par­tei vor Augen haben.

  2. Der Irr­leh­re Islam ist Gna­de und Erlö­sung unbe­kannt.
    Sie zielt unver­min­dert auf die Welt­herr­schaft !

    Der vor ca. 2 Jah­ren zum Chri­sten­tum kon­ver­tier­te und von Papst Bene­dikt XVI. getauf­te
    ehe­ma­li­ge Moham­me­da­ner
    Mag­di Chri­sti­an Allam, 
    ein bekann­ter Jour­na­list der ita­lie­ni­schen Tages­zei­tung „Cor­rie­re del­la Sera“.
    berich­te­te, dass sich sei­ne Bekeh­rung 
    über eini­ge Jah­re voll­zog, in denen er die unheil­vol­len Ein­flüs­se des poli­ti­schen Islam als offen­kun­di­ge Irr­leh­re erkannt hat­te.
    Er umschreibt die Irr­leh­re
    Islam als Reli­gi­on, „die von Hass und Into­le­ranz cha­rak­te­ri­siert ist“

    Papst Fran­zis­kus dage­gen redet unver­bind­lich pau­schal von „Brü­dern und Schwe­stern der ande­ren Reli­gio­nen“ !?

    (Anmerk: Aktu­ell der „fried­lie­ben­de“ Islam vor Augen geführt durch die von Ver­bre­cher­ban­den durch­ge­führ­ten mör­de­ri­schen Atten­ta­te in Kenia, Paki­stan… etc. etc. )

    Durch sei­ne Hin­wen­dung zum Chri­sten­tum habe 
    sich Mag­di Chri­sti­an Allam von von der isla­mi­schen Ideo­lo­gie der Lüge und der Gewalt befrei­en kön­nen 
    und so 
    den Weg zur 
    authen­ti­schen Reli­gi­on der Wahr­heit, des Lebens und der Frei­heit 
    gefun­den.

  3. Ihr wun­dert euch über die Mas­se derer die den Kir­chen in Deutsch­land den Rücken keh­ren?
    War­tet auf eine Regung des Pap­stes und beklagt: „Und der Hei­li­ge Vater hat nur Augen für sozia­le Pro­ble­me! „ und „Papst Fran­zis­kus dage­gen redet unver­bind­lich pau­schal von „Brü­dern und Schwe­stern der ande­ren Reli­gio­nen“ !?

    Zeigt ihm die­se Bil­der, fragt nach sei­nen Emp­fin­dun­gen sowie derer Chri­sten die hilf­los die­ser abscheu­li­chen Gewalt­be­reit­schaft welt­weit aus­ge­lie­fert sind.

    Bei­spie­le:
    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/09/26/alle-moscheen-werden-brennen/
    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/interpol-fahndet-nach-der-weissen-witwe‑1.3706799
    http://www.unzensuriert.at/content/008403-Amnesty-International-verschweigt-Diskriminierung-durch-Muslime
    http://www.pi-news.net/2013/09/innsbruck-moslemsprotest-bei-bpe-infostand/#more-361678

    Steht end­lich auf und kon­fron­tiert den Zen­tral­rat der Mus­li­me in Deutsch­land und der UNO mit den Abscheu­lich­kei­ten in Deutsch­land sowie der Welt.

    Stellt sie in den Medi­en vor die Fra­gen der Chri­sten aus aller Welt.

    Stellt euch die­ser Tat­sa­che und ihr wer­det sehen dass eure Bereit­schaft sich für Chri­sten ein­zu­set­zen die Men­schen wie­der ani­mie­ren wird, sich der Kir­che bei­der Kon­fes­sio­nen wie­der zu nähern.
    Es muss Schluss sein mit den Ent­wick­lun­gen der gewalt­be­rei­ten Mus­li­men und deren Ableh­nung von Chri­sten in der Welt. Die von Mus­li­men als „unwer­te Wesen“ beti­telt wer­den deren Art sich von den unsau­be­ren Schwei­ne nicht unter­schei­det und somit als Ungläu­bi­ge gebrand­markt wer­den, deren Tot das ein­zi­ge Ziel eines Mus­li­men sein kann. Wollt ihr war­ten bis der Volks­zorn das Heft in die Hand nimmt??

    Die Ver­ant­wort­li­chen, die von der poli­ti­schen Schön­re­de­rei der „ach so grau­sa­men aber sel­te­nen Ein­zel­fäl­le“ reden, wis­sen nicht was in der deut­schen sowie euro­päi­schen Bevöl­ke­rung dies­be­züg­lich sich schon ange­staut hat.

    Ob 9/11 mit Ter­ro­ri­sten die in Deutsch­land aus­ge­bil­det wur­den, die Abschlach­tung des engl. Sol­da­ten oder der Über­fall auf das Ein­kauf­zen­trum mit Betei­li­gung west­li­cher Mus­li­me – es staut sich erheb­li­che Frust auf der sich explo­si­ons­ar­tig ent­la­den kann.

    Nehmt es mehr als ernst und beweist den Mut die Kir­chen in die Pflicht zu neh­men.

    Schlaft nicht, um Got­tes Wil­len.
    Wer nicht sehen will, wird es aber spü­ren.
    Und kei­ner kann sagen: Davon habe ich nichts gewusst.

Kommentare sind deaktiviert.