Feierliche Profeß bei Benediktinern von Nursia im Alten Ritus

Feierliche Profeß von zwei Mönchen des birituellen Benediktinerklosters von Nursia(Nur­sia) Das Bene­dik­ti­ner­klo­ster von Nur­sia dem Geburts­ort des Mönchs­va­ters Bene­dikt erleb­te einen Freu­den­tag. Zwei Mön­che leg­ten die fei­er­li­che Pro­feß ab. Das Klo­ster wur­de erst Anfang des drit­ten Jahr­tau­sends wie­der­be­lebt. Der Mönchs­kon­vent wid­met sich vor allem der Pfle­ge der Ordens­re­gel und der hei­li­gen Lit­ur­gie in der außer­or­dent­li­chen Form des Römi­schen Ritus. Am 3. August leg­ten Fra­ter Micha­el Reyes und Fra­ter Fran­cis Davoren die ewi­gen Gelüb­de nach dem Alten Ritus ab. Die fei­er­li­che Zere­mo­nie fand in der Basi­li­ka von Nur­sia statt. Am Geburts­ort der hei­li­gen Geschwi­ster Bene­dikt und Scho­la­sti­ka ent­steht gera­de das neue Klo­ster der jun­gen bene­dik­ti­ni­schen Gemein­schaft. Der Kon­vent besteht aus 17 Mön­chen.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Bene­dik­ti­ner­klo­ster Nur­sia

4 Kommentare

  1. Beten wir, daß es den Söh­nen des Hl. Bene­dikt nicht eben­so ergeht, wie den Söh­nen des Hl. Fran­zis­kus…

  2. Man möch­te den Mön­chen gra­tu­lie­ren, wenn nicht zu befüch­ten ist, dass die Ordens­kon­gre­ga­ti­on ein wei­te­res Betä­ti­gungs­feld fin­det, eine Visi­ta­ti­on anord­net und die Sache erst ein­mal ver­bie­tet.

  3. @Schatzgräber,

    es ist völ­lig nor­mal, daß Neu­es extrem beob­ach­tet wird. Obwohl es gera­de­zu idio­tisch erscheint, hat es doch Sinn.

    Natür­lich kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, daß Miß­gün­sti­ge in Rom die eige­nen Prin­zi­pi­en als Maß aller Din­ge neh­men.

    • Was ist neu an dem über­lie­fer­ten Ritus? Beob­ach­ten soll­te man die neue Mes­se und all ihre Ver­ir­run­gen und Unre­gel­mä­ßig­kei­ten. Da gäbe es Beob­ach­tungs­ma­te­ri­al und Betä­ti­gungs­fel­der in Hül­le und Fül­le.

Kommentare sind deaktiviert.