[Update] Piusbruderschaft: Neue Obere für deutschen und österreichischen Distrikt

(Stutt­gart) Pater Fir­min Udres­sy, der­zeit Pri­or in Mün­chen, wird Obe­rer des deut­schen Distrikts der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. Er löst Pater Franz Schmid­ber­ger ab, der als Regens an das Prie­ster­se­mi­nar Herz Jesu in Zaitz­ko­fen beru­fen wur­de.

[Update 20:15 Uhr: In Öster­reich wird Pater Ste­fan Frey, der­zeit Regens des Prie­ster­se­mi­nars Herz Jesu, Distrik­t­o­be­rer. Pater Hel­mut Trutt wird in Mün­chen Pri­or.]

LS

9 Kommentare

  1. Pater Schmid­ber­ger wie­der Regens. Die­sen elan­vol­len und elo­quen­ten Mann als Distrik­t­o­be­ren zu beer­ben, dürf­te für jeden Nach­fol­ger eine schwe­re Auf­ga­be sein, beson­ders aber für einen fran­zö­sisch­spra­chi­gen Schwei­zer (auch wenn die­ser, zuletzt in Mün­chen und damit unter Pater Schmid­ber­ger, schon „deut­sche Erfah­rung“ gesam­melt hat). To both of them suc­cess and ful­fill­ment in the future!

    • Wie­so löschen Sie eigent­lich (fast) jede Kri­tik an Schmid­ber­ger? Kri­tik an ande­ren sei­en­den oder gewe­se­nen Pius­brü­dern las­sen Sie doch auch zu! (erin­nert sei an das von Ihnen frei­ge­ge­be­ne „cra­zy Wil­ly“ über Bischof Wil­liam­son)

      • „Ver­öf­fent­licht wer­den nur Bei­trä­ge, die auf den jewei­li­gen Arti­kel und sein The­ma seri­ös und sach­be­zo­gen ein­ge­hen. Links- und rechts­ra­di­ka­le, por­no­gra­phi­sche, ras­si­sti­sche, belei­di­gen­de, ver­leum­de­ri­sche sowie ruf- und geschäfts­schä­di­gen­de Inhal­te kön­nen nicht berück­sich­tigt wer­den, eben­so wenig sach­lich fal­sche oder in ange­mes­se­ner Zeit nicht nach­prüf­ba­re Behaup­tun­gen.“
        Richt­li­ni­en für Leser­mei­nun­gen

  2. Got­tes Segen für FSSPX.
    Die letz­te Hoff­nung für die Bewah­rung der Tra­di­ti­on in einer tief gespal­te­nen, zeris­se­nen und ziel­lo­sen Kir­che!
    Beten wir !

  3. Nun, Ver­set­zun­gen sind hin­zu­neh­men…
    Scha­de nur, dass Herr Pater Frey nach Öster­reich geht. Mich hat sei­ne Pre­digt zur Trie­rer Rock­wall­fahrt sehr beein­druckt. Sie war groß­ar­tig. Ich habe immer bedau­ert, dass von ihm sonst nie Pre­dig­ten ver­öff­fent­licht wur­den. Wenig­stens, seit ich pius.info lese. Womit ich nichts gegen die Kom­pe­tenz von Herrn Pater Udres­sy gesagt haben möch­te.
    Ich mache so sub­jek­tiv wei­ter: Haupt­sa­che, dass im Prio­rat alles bleibt, wie es ist. Dass die Seel­sor­ge vor Ort unbe­hel­ligt bleibt.…Der Wunsch nach Sta­bi­li­tät in die­sen kirch­lich wir­ren Zei­ten…

Kommentare sind deaktiviert.