Papst Franziskus I. besucht Benedikt XVI.

Am Sams­tag, den 23. März wird Papst Fran­zis­kus wie ange­kün­digt sei­nen Vor­gän­ger Bene­dikt XVI. in Castel Gan­dol­fo besu­chen.

5 Kommentare

      • Geht es bit­te ohne gleich das Wort „Hass“ zu bemü­hen? Das ist doch fürch­ter­lich. „Hass“ soll­te unter Katho­li­ken über­haupt kei­ne Kate­go­rie sein, auch nicht beim Unter­stel­len. Man kann jeman­den in unter­schied­li­chen Stu­fen nicht mögen, ableh­nen… aber gleich „Hass“ unter­stel­len. Dar­um, bit­te die­se Voka­bel sorg­sa­mer ver­wen­den.

  1. Ich den­ke, Bene­dikt soll­te als Ken­ner des Drit­ten Geheim­nis­ses von Fati­ma nun lang­sam erken­nen, dass es Got­tes Wil­le ist, dass er das Drit­te Geheim­nis der Chri­sten­heit offen­bart. Das wäre in die­ser Situa­ti­on der äußer­sten Gefähr­dung der Kir­che so oder so sei­ne Pflicht. Wer außer ihm wäre sonst zu einem sol­chen Schritt imstan­de?

Kommentare sind deaktiviert.