Vatikan veröffentlicht virtuellen Bildband mit Textsammlung Benedikts XVI.

Bildband mit Textsammlung Benedikt XVI. auf Vatikanseite(Vati­kan) Zum Beginn der Sedis­va­kanz wur­de die Inter­net­sei­te des Vati­kans im Sin­ne der Apo­sto­li­ca Sedes vacans umge­stal­tet. Als Reve­renz an den abge­tre­te­nen Papst Bene­dikt XVI. wur­de ein vir­tu­el­ler Bild­band mit Text­samm­lung auch in deut­scher Spra­che ver­öf­fent­licht. Auf 62 Sei­ten wird das Pon­ti­fi­kat von der Ver­kün­di­gung des Habe­mus Papam am 19. April 2005 bis zur latei­ni­schen Rück­tritts­er­klä­rung am 11. Febru­ar 2013 anhand von Bil­dern dar­ge­stellt. Zu jedem Bild wur­de eine aus­ge­wähl­te Aus­sa­ge des Pap­stes ver­öf­fent­licht. Ein Link führt jeweils direkt zum gesam­ten Text der Anspra­che oder des Doku­ments, dem das ent­spre­chen­de Zitat ent­nom­men ist.

Sei­te 26 etwa zeigt Bene­dikt XVI., dem ein schla­fen­des Baby in das Papa­mo­bil gereicht wird. Dazu wur­de das Zitat von höch­ster inhalt­li­cher Dich­te und größ­ter Aktua­li­tät gewählt: „Der Huma­nis­mus, der Gott aus­schließt, ist ein unmensch­li­cher Huma­nis­mus“, aus der Enzy­kli­ka Cari­ta­tis in veri­ta­te. Sei­te 58 zeigt Bene­dikt XVI. mit Erst­kom­mu­ni­on­kin­dern. Dazu die Wor­te: „Die Eucha­ri­stie näm­lich ist es, die eine ein­fa­che Grup­pe von Men­schen in eine kirch­li­che Gemein­de ver­wan­delt: Die Eucha­ri­stie schafft Kir­che“, aus der Anspra­che in der Late­ran­ba­si­li­ka zur Eröff­nung des Pasto­ral­kon­gres­ses der Diö­ze­se Rom vom 15. Juni 2010.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Vatican.va

2 Kommentare

  1. Stimmt das, dass dem frü­he­ren Papst Bene­dikt die Habi­li­ta­ti­ons­chrift wegen schwer wie­gen­der Häre­si­en zurück­ge­ge­ben wur­de, er dann im 2. Durch­gang nur noch die 2. Hälf­te der Arbeit ein­reich­te die dann ange­nom­men wur­de und , und dass nun­mehr die Habi­li­ta­ti­ons­chrift zur Gän­ze, somit auch mit dem häre­ti­schen Teil im Buch­han­del ver­kauft wird. Wis­sen­de bit­te posten, mir hat das ein nam­haf­ter Jour­na­list erzählt, habe aber kei­ne Mög­lich­keit das zu über­prü­fen.

  2. In den gesam­mel­ten Schrif­ten sind bei­de For­men der Arbeit ver­öf­fent­licht. Ist bei Her­der Ver­lag erhält­lich. Gesam­mel­te Schrif­ten Joseph Ratz­in­ger

Kommentare sind deaktiviert.