Kardinal Brandmüller ins Krankenhaus eingeliefert

Wal­ter Kar­di­nal Brand­mül­ler (83) wur­de wegen Herz­be­schwer­den ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Dies berich­tet Fran­cis­co de la Cigo­ña. Der 1929 in Ans­bach gebo­re­ne deut­sche Kir­chen­hi­sto­ri­ker und Theo­lo­ge war von Papst Bene­dikt XVI. 2010 in das Kar­di­nals­kol­le­gi­um beru­fen wor­den . Am 15. Mai 2011 zele­brier­te der deut­sche Kar­di­nal erst­mals seit der Lit­ur­gie­re­form von 1970 ein Pon­ti­fi­ka­les Hoch­amt in der außer­or­dent­li­chen Form des Römi­schen Ritus an einem der bei­den Haupt­al­tä­re des Peter­doms in Rom. Bis 2009 war er als Prä­si­dent des Päpst­li­chen Komi­tees für Geschichts­wis­sen­schaft der füh­ren­de Histo­ri­ker der katho­li­schen Kir­che. Er zählt zu den her­aus­ra­gen­den Mit­glie­dern des Kar­di­nals­kol­le­gi­ums und ist ein För­de­rer der lit­ur­gi­schen Erneue­rung der katho­li­schen Kir­che und Wie­der­ent­deckung der klas­si­schen Form des Römi­schen Ritus.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: La cigüeña de la tor­re

2 Kommentare

  1. Hoch­wür­dig­ster Herr Kar­di­nal Brand­mül­ler, mei­ne Fami­lie und ich wer­den Ihrer in der Hei­li­gen Mes­se und im Gebet nahe sein! Möge der Segen Got­tes mit Ihnen sein und mögen Sie schnell gene­sen!
    Herz­li­che Grü­ße und Got­tes Segen!
    In Chri­stus und im Gebet ver­bun­den!
    Ihr Bru­der in Chri­stus, Bene­dikt Klaus Luster

  2. Bit­te, bit­te, es möge nicht gesche­hen, was lei­der nicht aus­zu­schlie­ßen ist.

    Doch ich hof­fe sehr, dass Kar­di­nal Brand­mül­ler wie­der gesund wer­den darf.

    Und hof­fen und beten wir, dass dies auch Got­tes Wil­le ist.

    Wir brau­chen ihn!

Kommentare sind deaktiviert.