Kein Bild
Nachrichten

Kardinalstaatssekretär des Vatikans, Angelo Sodano: Mehr Respekt für Kirche und Papst

(Rom) „In der Kirchengeschichte gab es immer Momente der Konfrontation… aber nie hat man gewagt, den Papst, die Bischöfe, die Priester anzugreifen.“ Das sagte der Dekan des Kardinalskollegiums in einem Zeitungsinterview. Auch als der Vatikan 1949 die Kommunisten für exkommuniziert erklärt habe, sei das Klima doch „von Respekt geprägt gewesen“. Kardinal Sodano wirbt für eine

Kein Bild
Nachrichten

Beraterin von Angela Merkel betont katholische Soziallehre

(Rom) Arbeitslosigkeit, Mindestlohnanforderungen, Kinderkrippen… Themen, über die Deutschland in diesen Wochen spricht. Politiker und Ökonomen präsentieren ihre Lösungsvorschläge. Auch die katholische Kirche kann einen Beitrag in die wirtschaftspolitische Diskussion einbringen. Davon ist die junge Ökonomin Andrea Schneider überzeugt. Sie ist seit kurzem Beraterin im Stab von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Schneider mißt der katholischen Soziallehre eine

Kein Bild
Nachrichten

Vier Heiligsprechungen am 3. Juni

(Rom) Zur Ehre erhoben werden der polnische Priester Simon von Lipnica (um 1439-1482), die französische Ordensgründerin Marie-Eugenie Milleret de Brou (1817-1898), der niederländische Passionistenpater Johannes Andreas Houben (1821-1893) sowie der Ordensgründer Giorgio Preca (1880-1962) aus Malta. (JF)

Kein Bild
Nachrichten

Schweizer Bischöfe gegen generelles Minarett-Verbot

(Bern) Der Bau von Minaretten in der Schweiz soll verboten werden. Dies soll sogar in der Bundesverfassung festgeschrieben werden. Mit einer Volksinitiative wollen die Regierungspartei Schweizerische Volkspartei (SVP) und die Partei Eidgenössische Demokratische Union (EDU) damit den „religiös-politischen Machtanspruch“ des Islams zurückweisen. Die Schweizer Bischöfe unterstützen dieses politische Vorhaben nicht. Der Präsident der bischöflichen Arbeitsgruppe

Kein Bild
Nachrichten

Christenverfolgung im Irak – und der Westen schweigt

Einer Frau in Bagdad hat man das Baby entführt, und weil die Mutter nicht in der Lage war, das Lösegeld zu bezahlen, gaben sie ihr das Kind zurück – enthauptet, gegrillt und serviert auf einem Haufen Reis. Das schwerwiegende Verbrechen des Kindes war, daß es sich dabei um einen christlichen Assyrer handelte. Niemand im Westen

Kein Bild
Nachrichten

Landesregierung stoppt vorerst Jungengymnasium

(Potsdam) Das brandenburgische Bildungsministerium hat am Mittwoch den Antrag einer Elterninitiative zur Gründung eines Jungengymnasium abgelehnt. Rund ein Drittel der Eltern sind Mitglieder von Opus Dei. Ein Jungengymnasium widerspreche dem gesetzlichen Grundsatz einer gemeinsamen Unterrichtung von Jungen und Mädchen, teilte das Ministerium mit. Auch die Stadt Potsdam hatte sich gegen das Jungengymnasium ausgesprochen.