"Hommage nationale" für Xavier Jugelé in Paris: Form der Realitätsverweigerung.
Genderideologie

Die ungeliebten Opfer des islamischen Terrorismus – Zwischen Vertuschen, Verschweigen und Homo-Werbung

(Paris) Am 20. April wurde auf dem Champs-Élysées von einem islamistischen Terroristen der französische Polizist Xavier Jugelé getötet. Der Attentäter, Karim Cheurfi, ein in Frankreich geborener Muslim nordafrikanischer Abstammung, wurde bei dem Angriff ebenfalls getötet. Der Islamische Staat (IS) bekannte sich zu dem Attentat. Die französische Staatsführung veranstaltete einen Staatsakt, bei dem allerdings weniger der