Kein Bild
Nachrichten

Spaniens Diözesen wollen finanziell vom Staat unabhängig werden

(Madrid) Die Angriffe gegen die katholische Kirche haben in Spanien jüngst an Heftigkeit zugenommen. Bei den Parlamentswahlen im Dezember 2015 verlor der bürgerliche Partido Popular (Volkspartei) seine Mehrheit. Allerdings waren die Linksparteien nicht imstande, innerhalb der von der Verfassung vorgesehenen Frist eine Regierung zu bilden. Am kommenden 26. Juni finden daher Neuwahlen statt. Ein weiterer

Kein Bild
Christenverfolgung

Europäischer Museen-Verband „L’Internationale“ zeigt kirchenfeindliche Ausstellung – derzeit Madrid

(Madrid) Ein Netzwerk europäischer Museen für zeitgenössische Kunst zeigt eine menschenverachtende, gotteslästerliche und kirchenfeindliche Ausstellung. Die Ausstellung ist derzeit unter dem Namen „Un saber realmente útil“ im Königin-Sofia-Museum in Madrid zu sehen. Die Ausstellung bewirbt Abtreibung, Beleidigung des Christentums und Feindschaft gegen die Katholische Kirche. „Es wäre verwerflich, wenn eine religiöse Konfession Geld von der

Kein Bild
Christenverfolgung

Das Martyrium von Pater José Gonzales – Spaniens Märtyrer

(Madrid) In Spanien wurde das neue Martyrologium der Katholischen Kirche des 20. Jahrhunderts herausgegeben (siehe eigenen Bericht Spaniens Märtyrer starben aus Haß gegen den Glauben – Versuch linker Geschichtsfälschung). Eine Initiative, die auf Papst Johannes Paul II. zurückgeht. Unter den mehr als 1.500 einzeln aufgeführten Christen befindet sich auch das Martyrium des spanischen Priesters José

Kein Bild
Christenverfolgung

Spaniens Märtyrer starben aus Haß gegen den Glauben – Versuch linker Geschichtsfälschung

(Rom/Madrid) Der Historiker Vicente Cárcel Ortà­ gilt als einer der besten Kenner der Geschichte des Spanischen Bürgerkrieges. Er nahm nun zu den katholischen Märtyrern Stellung, die in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts von den republikanischen Milizen ermordet wurden. Er bezeichnet es als nachträgliche Geschichtsfälschung, wenn heute behauptet wird, die antikatholische Verfolgung in Spanien sei

Seligsprechung von 95 Märtyrern, die im Spanischen Bürgerkrieg Opfer der linken Volksfront wurden.
Christenverfolgung

95 neue selige Märtyrer des Spanischen Bürgerkriegs – Vier neue Diener Gottes

(Vatikan/Madrid) Die Kirche bekommt 95 neue Selige. Es handelt sich um Priester, Ordensleute und Laien, die zwischen 1936 und 1939 von kommunistisch-anarchistischen Volksfrontmilizen in Spanein aus Haß gegen den Glauben ermordet wurden. Papst Franziskus unterzeichnete gestern die entsprechende Dekrete der Heiligsprechungskongregation. Gleichzeitig erkannte der Papst vier Katholiken den heroischen Tugendgrad zu, die damit als ehrwürdige

Kein Bild
Nachrichten

Spanischer Bischof entschuldigt sich für angebliche Unterstützung der Franco-Diktatur

(Madrid) Der spanische Vorsitzende der Bischofskonferenz, Ricardo Blazquez, hat sich im Namen der katholischen Kirche für die Unterstützung der Faschisten im Jahr 1936 und die darauffolgende Diktatur entschuldigt. Das berichtete die spanische Zeitung El Pais am Dienstag. „Bischof Blazquez entschuldigt sich bei der Gesellschaft für die Position der Kirchendiener während des Umsturzes und des Bürgerkriegs