Pfingstwallfahrt der Tradition 2019
Liturgie & Tradition

Pfingstwallfahrt 2019 der Tradition nach Notre-Dame

(Paris) Von Sams­tag, 8. Juni, bis Pfingst­mon­tag, 10. Juni, fin­det die 37. Inter­na­tio­na­le Pfingst­wall­fahrt der Tra­di­ti­on von Paris nach Char­tres statt. Aus­gangs­punkt der Wall­fahrt war bis­her die Kathe­dra­le Not­­re-Dame de Paris, die am Abend des 15. April ein Raub der Flam­men wur­de.

Notre-Dame brennt. Gedanken von Prof. Roberto de Mattei.
Forum

Ostern 2019: Die Kirche brennt

Von Rober­to de Mattei* „Mit­ten aus dem Feu­er hast du Sei­ne Wor­te gehört“ (Dt 4,36). War­um hat der Brand der Kathe­dra­le von Not­­re-Dame so gro­ße Bestür­zung auf der gan­zen Welt aus­ge­löst? Weil Not­­re-Dame, jen­seits des intrin­si­schen Wer­tes als Monu­ment, ein Sym­bol ist. Alle haben geschrie­ben: Sym­bol der Chri­sten­heit, Sym­bol des west­li­chen Gewis­sens, Sym­bol eines kol­lek­ti­ven

Hinweis in Notre-Dame de Paris auf die Stelle, an der sich Paul Claudel bekehrte.
Forum

Fluctuat, nec mergitur – Ostern entgegen

Von einer Katho­li­kin Was am Kar­mon­tag in Paris geschah, hat sich tief in die Her­zen der Men­schen ein­ge­gra­ben. Als am Abend lodern­de Flam­men aus dem Dach­stuhl der Kathe­dra­le von Not­­re-Dame schlu­gen und zum Infer­no wur­den, herrsch­ten Trau­er, Erschüt­te­rung, Fas­sungs­lo­sig­keit.

Donald Trump berichtete auf Twitter über seine Telefongespräche mit Papst Franziskus und Emmanuel Macron.
Nachrichten

Notre-Dame: Trumps Telefonanruf bei Papst Franziskus

(Paris) US-Prä­­si­­dent Donald Trump hat­te sich gleich nach Bekannt­wer­den des Bran­des in Not­­re-Dame zu Wort gemel­det, um sein Ent­set­zen zum Aus­druck zu brin­gen und Hil­fe anzu­bie­ten. Gestern tele­fo­nier­te er mit Papst Fran­zis­kus. Das Feu­er in der Kathe­dra­le von Paris ist der Anlaß. In der Sache geht es aber um die Bezie­hun­gen und das Ver­hält­nis zwi­schen

In Notre-Dame geht es nichtj nur um eine bedeutende Kathedrale, sondern um unsere Zivilisation.
Hintergrund

Die Tränen der Heuchler

(Paris) Der Brand von Not­­re-Dame setzt viel­schich­ti­ge Reak­tio­nen frei. Eini­ge sind sym­pto­ma­tisch, ande­re erstau­nen, wei­te­re ent­set­zen. Die finan­zi­el­len Zusa­gen schnel­len in die Höhe: 600 Mil­lio­nen Euro, 700 Mil­lio­nen Euro… Fana­ti­sche Mus­li­me beju­beln das Zer­stö­rungs­werk des Feu­ers. Eben­so eine radi­ka­le Lin­ke, der prin­zi­pi­ell nichts hei­lig ist. Es flie­ßen aber auch Kro­ko­dils­trä­nen.

Notre-Dame in Flammen läßt Islamisten jubeln. Das Bild wurde am Abend des 15. April aufgenommen.
Nachrichten

„Strafe Allahs“ für „kleine Weiße“

(Paris) Die Flam­men von Not­­re-Dame ent­fes­sel­ten den Hohn und Spott extre­mi­sti­scher Mus­li­me. „Die klei­nen Wei­ßen ver­zwei­feln schon wegen eini­ger Holz­bal­ken.“ So und ähn­lich tön­te es noch am Abend des 15. April, als Mus­li­me den Brand der Pari­ser Kathe­dral­kir­che fei­er­ten.

Flammendes Kreuz in dunkler Nacht: Die Vision der Heimsuchung des heiligen Johannes Bosco von Anfang 1870.
Forum

„Paris, Paris“

Am Abend vor dem Drei­kö­nigs­fest des Jah­res 1870 hat­te der hei­li­ge Johan­nes Bos­co in Turin eine Visi­on. Sie wur­de als Visi­on von der Heim­su­chung oder Visi­on Nr. 75 bekannt.