Islamisierung
Nachrichten

Falsche Toleranz tötet

(Paris) Vor einem Jahr wurden am 1. Oktober in Marseille zwei junge Frauen, Mauranne und Laura, 21 und 20 Jahre alt, mit zahlreichen Messerstichen auf dem Vorplatz zum Bahnhof Saint-Charles grausam getötet. Die Tat geschah am hellichten Tag, um 13.45 Uhr. Der Täter, Ahmed Hannachi aus Tunesien, schrie „Allahu akbar“, während er seine wahllos ausgewählten

Islamisierung und Radikalisierung an Frankreichs Schulen, geschildert von einem ehemaligen Schuldirektor, der sein Schweigen gebrochen und ein Buch geschrieben hat.
Hintergrund

Jubel für Terrormiliz IS, bedrohte Juden, beschimpfte Frauen – Ein Direktor schildert die Islamisierung der Schule

(Paris) Nach fünfzehn Jahren als Direktor von drei „Problemschulen“ in Marseille veröffentlichte Bernard Ravet ein erschütterndes Buch über das Problem des islamischen Extremismus an den Schulen der Republique, die seit wenigen Monaten von Emmanuel Macron regiert wird. Der neue Staatspräsident wurde wie aus dem Nichts kommend von den Leitmedien aufs Podest gehoben und bejubelt. Nach