Abschreckendes Beispiel "Sexkoffer Basel": Frühsexualisierung statt Aufklärung.
Forum

Missachtung der Elternrechte – Lehrplanmängel (5)

Die Eltern im Bun­des­land Hes­sen wer­den mit schö­nen Wor­ten abge­speist, dass schu­li­sche „Sexu­al­erzie­hung in einem sinn­vol­len Zusam­men­wir­ken von Schu­le und Eltern­haus“ erfol­gen soll. Tat­säch­lich blei­ben Eltern und Eltern­rech­te außen vor. Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker. Der hes­si­sche Kul­tus­min­ster R. Alex­an­der Lorz stellt in sei­nem Schrei­ben an die Kri­ti­ker des Lehr­plans her­aus, dass ihm bei der schu­li­schen

Islam und Gewalt gegen Frauen
Forum

Islam und Gewalt gegen Frauen

Die aus­ufern­de sexu­el­le Gewalt mus­li­mi­scher Män­ner in Köln und anders­wo ver­weist auf eine ent­spre­chen­de Ver­brei­tung die­ser Pra­xis in isla­mi­schen Län­dern. Aber auch für die west­li­chen Gesell­schaf­ten soll­ten die­se Vor­fäl­le Anstoß sein, über das Aus­maß von sexu­el­ler Gewalt gegen Frau­en zu erschrecken. Ein Gast­kom­men­tar von Hubert Hecker. Die Zahl der Anzei­gen zu Über­grif­fen auf Frau­en in

Karl Wilhelm Diefenbach (1851–1913) mit seinem rousseauistisch verzogenen Sohn Helios, der später seinen Vater terrorisierte
Forum

Von falschen Heiligen der Moderne oder: die Anbetung des Ego

Der Maler Karl Wil­helm Die­fen­bach wird seit eini­gen Jah­ren als moder­ner Pro­phet gefei­ert. Tat­säch­lich insze­nier­te er sich als ulti­ma­ti­ver Mes­si­as der Neu­zeit, als moder­ner Chri­­stus-Dar­­­stel­­ler mit den Zügen Nietz­sches, der in einem syn­kre­ti­sti­schen Ansatz die Natur, den Men­schen und das Ego ver­gött­li­chen woll­te. Ein Gast­kom­men­tar von Hubert Hecker Die Frank­fur­ter Kunst­hal­le Schirn ist in Tei­len

Kein Bild
Christenverfolgung

Totalitäre Tendenzen im Islam und ihre Gegenstrategien — Islam und Gewalt (14 / Schluss)

Der Islam ist nach Moham­meds Bei­spiel und Wei­sun­gen ein reli­­­gi­ös-poli­­ti­­sches System, das ver­fas­sungs­feind­li­che und tota­li­tä­re Ten­den­zen ent­hält. Der frei­hei­t­­lich-demo­­kra­­ti­­sche Staat hat die Pflicht, die­se poli­ti­schen Dimen­sio­nen von Koran und Islam zu bekämp­fen. Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker 1. Das Pro­gramm des sala­fi­sti­schen Islam ist ver­fas­sungs­feind­lich Als Ant­wort auf einen Leser­brief schrieb der hes­si­sche Mini­ster­prä­si­dent dem

Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) auf Abwegen.
Forum

BDKJ-Sprecher agiert als Homolobbyist — ZdK fordert „vorbehaltlose Akzeptanz“

Die For­de­rung in einem ZdK-Papier nach „vor­be­halt­lo­ser Akzep­tanz“ von Homo-Par­t­­ner­­schaf­­ten steht im Wider­spruch zur kirch­li­chen Leh­re, aber in Über­ein­stim­mung mit der grün-rote Regie­rung in Baden-Wür­t­­te­m­­berg, die Akzep­tanz aller sexu­el­len Iden­ti­tä­ten und Lebens­for­men schon den Kin­dern in der Schu­le auf­drücken will. Ein Gast­kom­men­tar von Hubert Hecker Das Zen­tral­ko­mi­tee der deut­schen Gre­­mi­en-Katho­­li­­ken hat am 9. Mai 2015

Kein Bild
Forum

8. Mai 1945 – ein Tag der Befreiung für Opfer- und Tätergruppen?

Ein Gast­kom­men­tar von Hubert Hecker Bischof Heinz-Josef Alger­mis­sen hat als Prä­si­dent von pax chri­sti Deutsch­land eine Erklä­rung zum 70. Jah­res­tag der Kapi­tu­la­ti­on Deutsch­lands abge­ge­ben. Dar­in bezeich­net er den 8. Mai 1945 als „Tag der Erlö­sung.“ Syn­onym gebraucht er die Wen­dung „Befrei­ung Deutsch­lands von der NS-Schrecken­s­her­r­­schaft“. Der Kon­text die­ser ein­lei­ten­den Wor­te erwei­tert die Befrei­ung auf die

Kein Bild
Christenverfolgung

Kritik am kirchlichen Islam-Dialog — Islam und Gewalt (13)

Die Män­gel der Kon­zils­er­klä­rung zu den nicht-chri­st­­li­chen Reli­gio­nen soll­ten nüch­tern ana­ly­siert und Alter­na­ti­ve erar­bei­tet wer­den. Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker I. Pro­fes­sor Joseph Ratz­in­ger war sei­ner­zeit Kon­zils­be­ra­ter beim Köl­ner Kar­di­nal Joseph Frings. Spä­ter als Kar­di­nal, Glau­bens­prä­fekt und Papst äußer­te er sich mehr­fach kri­tisch zu ein­zel­nen Aspek­ten des Kon­zils. Ins­be­son­de­re kri­ti­sier­te er den Fort­schritts­op­ti­mis­mus in der

Nostra aetate - Ausblendung negativer Elemente in anderen Religionen.
Christenverfolgung

Der Irrweg der Konzilserklärung zu den nicht-christlichen Religionen – Islam und Gewalt (12)

Mit der Erklä­rung ‚nostra aeta­te’ ver­pflich­te­te das Kon­zil die Kir­che auf ein Begeg­nungs­kon­zept mit den nicht-chri­st­­li­chen Reli­gio­nen, bei dem der eige­ne Wahr­heits­an­spruch unter den Schef­fel gestellt und die ande­ren Reli­gio­nen geschönt wer­den. Ins­be­son­de­re beim Islam führt ein sol­cher Dia­log auf Basis einer Kon­ver­genz­theo­lo­gie zu Iden­ti­täts­ver­lust und Ver­wir­rung. Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker Mit­te Okto­ber 2014

Der Staat und die Beschimpfung von Religionen
Forum

Wie soll der Staat mit Beschimpfungen von Religionen und Religionsvertretern umgehen?

Vor eini­gen Wochen hat­te ich in mei­nem Arti­kel zu Char­lie Heb­do auch Erör­te­run­gen zum Blas­phe­mie­ge­setz auf­ge­führt. Die­se Über­le­gun­gen sind in Tei­len von Lesern kri­ti­siert wor­den. Hier nun eine Über­ar­bei­tung mei­nes Bei­trags. Von Hubert Hecker Das Ver­bot von Got­tes­lä­ste­rung (Bla­s­­phe­­mie-Ver­­­bot) beruht für unse­ren Kul­tur­kreis auf dem 2. Gebot des Deka­logs: Du sollst den Namen Got­tes nicht

Das Leben ist ein Geschenk Gottes
Hintergrund

Abtreibung bleibt auch bei Straflosigkeit rechtswidrig, eine Unrechtstat

Die media­len Abtrei­bungs­be­für­wor­ter des­ori­en­tie­ren die Bevöl­ke­rung und stig­ma­ti­sie­ren die Lebens­schutz­be­we­gung. Dage­gen tut Auf­klä­rung über die Rechts­la­ge und das mora­li­sche Unrecht von Abtrei­bung not. Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker. An dem Fall des ÖDP-Poli­­ti­­kers Mar­kus Hol­le­mann wur­de erneut deut­lich, wie die Dif­fa­mie­rungs­stra­te­gie der Medi­en gegen Ver­tre­ter christ­li­cher Wer­­te-Posi­­ti­o­­nen durch­ge­zo­gen wird. Hol­le­mann war als Mün­che­ner Stadt­rat und Gesun­d­heits- und