„Gaudete et Exsultate“, das Apostolische Schreiben, mit dem Papst Franziskus gläubige Katholiken als Pelagianer und Gnostiker diffamiert.
Forum

„Es gelingt uns kaum, die Wahrheit zu verstehen“

Von Christoph Blath Katholiken, die dafür eintreten, daß die göttliche Offenbarung voll Ehrfurcht gehört, heilig bewahrt und treu ausgelegt wird, sind Papst Franziskus bekanntlich ein Dorn im Auge. Auf vielfältige Weise sucht er sie auszugrenzen. Eine Option besteht darin, sie als Gnostiker oder Pelagianer zu diffamieren, so auch in dem Apostolischen Schreiben „Gaudete et Exsultate“

Gnosis
Forum

Die alte Häresie der Gnosis heute

(Rom) Kopfzerbrechen bereitet in der Kirche weiterhin, was genau Papst Franziskus mit den von ihm wiederholt gebrauchten und kritisierten Begriffen „gnostisch“ und „pelagianisch“ meint. Verschiedene Autoren versuchten bereits eine Interpretation, ohne das Rätsel wirklich lösen zu können. Der Vatikanist Sandro Magister spricht von „unverständlichen Epitheta“. Der bekannte US-amerikanische Theologe und Kapuziner Thomas G. Weinandy hat