Amazonassynode
Nachrichten

Die gelenkte Synode

(Rom) Am vergangenen Dienstag, 3. Juli, empfing Papst Franziskus den brasilianischen Kardinal Claudio Hummes in Audienz. Während das vatikanische Presseamt lediglich die Audienz für den „emeritierten Präfekten der Kleruskongregation“ mitteilte, veröffentlichte VaticanNews einen Bericht und ein Interview mit dem deutschstämmigen Purpurträger und ehemaligen Erzbischof von Sao Paulo. Das Thema der Begegnung war die Amazonassynode.

Amazonassynode
Hintergrund

Amazonas I: „Welche Kirche träumen wir für Amazonien?“

(Rom) Fährtenlesen im Amazonas-Regenwald: Amazonas I Am vergangenen Freitag, dem 8. Juni, stellte das Ständige Sekretariat der Bischofssynode das Vorbereitungsdokument zur Amazonassynode vor, die von Papst Franziskus für Oktober 2019 einberufen wurde. Der Vatikanist Sandro Magister schlug als erster im Dezember 2015 Alarm. Er kündigte bereits damals die Einberufung einer Amazonassynode an, die offiziell von

Neo-Kardinal Ladaria Ferrer mit Kardinal Müller, der damals noch Präfekt der Glaubenskongregation war.
Forum

Frauenpriestertum definitiv unmöglich

(Rom) Zu den von Papst Franziskus designierten neuen Kardinälen, die er am 28. Juni kreieren wird, und die am 29. Juni erstmals als Kardinäle öffentlich mit ihm konzelebrieren werden, gehört auch der Präfekt der römischen Kongregation für die Glaubenslehre, Luis Ladaria Ferrer SJ. Gestern veröffentlichte er im Osservatore Romano eine Stellungnahme zu Dubia (Zweifeln) über

Katharina von Zimmern, die letzte Fürstäbtissin von Fraumünster in Zürich
Hintergrund

Und die Revolution (Reformation) „frisst ihre weiblichen Kinder“

Die beiden Schweizerinnen Mirjam Janett und Jessica Meister werfen einen Schatten auf die stattfindenden Reformationsfeiern. Der Schatten liegt nicht nur auf Martin Luther, sondern ebenso auf Calvin und Zwingli. Janett promoviert an der Universität Basel. Die Historikerin Meister ist an der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins tätig. Beide sind am Projekt Frauenstadtrundgang Zürich beteiligt. Sie widersprechen

Mädchenrat: Saudi-Arabien betreibt internationale Imagepflege und ließ über Internet die Durchführung des ersten "Mädchenrates" verkünden, allerdings mit dem (unterschlagenen) Schönheitsfehler, daß an der Veranstaltung nur Männer teilnahmen.
Nachrichten

Saudi-Arabiens internationale Imagepflege: Erste Frauentagung der Geschichte – ohne Frauen

(Riad) Das Ereignis wurde als Pionierleistung angepriesen und von professionellen Agenturen im staatlichen Auftrag weltweit über die sozialen Netzwerke hinausposaunt. In Saudi-Arabien tagte vergangene Woche erstmals in der Geschichte eine Frauentagung statt, um genau zu sein, ein „Girls Council“ – allerdings ohne Mädchen und ohne Frauen. Das kleine Detail wurde freilich unterschlagen.