Den eigenen Slogan (für ein besseres Leben) nimmt Bayer nicht ganz wörtlich.
Hintergrund

Bayer zahlt 1,6 Milliarden an Frauen, die durch Verhütungsmittel geschädigt wurden

(Washing­ton) Die nur mehr fik­ti­ve „Coro­na­pan­de­mie“ rief bemer­kens­wert schnell bereits die Abtrei­bungs­lob­by auf den Plan. Mit außer­ge­wöhn­li­cher Aggres­si­vi­tät drängt sie seit März dar­auf, im Namen des Coro­na­vi­rus, die Abtrei­bung wei­ter zu „libe­ra­li­sie­ren“. Ihr Ziel: noch mehr Abtrei­bun­gen (sie­he Inmit­ten der Coro­­na-Kri­­se: 100 NGOs bla­sen zur Jagd auf unge­bo­re­ne Kin­der) In der Tarn­spra­che der Abtrei­bungs­lob­by­isten nennt

Claudia Ciocca könnte bald neue Präfektin des Wirtschaftssekretariats werden und damit zur ersten Frau in der Kirchengeschichte, die ein Dikasterium des Heiligen Stuhls leitet.
Nachrichten

Erste Frau der Geschichte als Leiterin eines römischen Dikasteriums

(Rom) Erst­mals in der Kir­chen­ge­schich­te könn­te eine Frau ein vati­ka­ni­sches Mini­ste­ri­um lei­ten. Ent­spre­chen­de Plä­ne hegt Papst Fran­zis­kus für das Wirt­schafts­se­kre­ta­ri­at der Römi­schen Kurie. Die Bekannt­ga­be wird für die­se Tage erwar­tet.

Auch an der heute zu Ende gegangenen 29. Sitzungssession nahmen nur sechs Kardinäle teil.
Nachrichten

Synodalität auf allen Ebenen und mehr Frauen in Führungspositionen

(Rom) Heu­te ende­te die 29. Sit­zungs­pe­ri­ode des ein­sti­gen C9- und nun­meh­ri­gen C6-Kar­­di­­nal­­s­­rats. Papst Fran­zis­kus war wie gewohnt mit Aus­nah­me von heu­te vor­mit­tag, wegen der Gene­ral­au­di­enz, an allen Sit­zun­gen anwe­send.

Amazonassynode
Nachrichten

Die gelenkte Synode

(Rom) Am ver­gan­ge­nen Diens­tag, 3. Juli, emp­fing Papst Fran­zis­kus den bra­si­lia­ni­schen Kar­di­nal Clau­dio Hum­mes in Audi­enz. Wäh­rend das vati­ka­ni­sche Pres­se­amt ledig­lich die Audi­enz für den „eme­ri­tier­ten Prä­fek­ten der Kle­rus­kon­gre­ga­ti­on“ mit­teil­te, ver­öf­fent­lich­te Vati­can­News einen Bericht und ein Inter­view mit dem deutsch­stäm­mi­gen Pur­pur­trä­ger und ehe­ma­li­gen Erz­bi­schof von Sao Pau­lo. Das The­ma der Begeg­nung war die Ama­zo­nas­syn­ode.

Kommunikationssekretariat
Hintergrund

Aus Sekretariat wird Dikasterium

(Rom) Die jüng­ste Kuri­en­re­form ist eine Umbe­nen­nung: Das erst vor drei Jah­ren gegrün­de­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­se­kre­ta­ri­at wur­de von Papst Fran­zis­kus umbe­nannt.

Amazonassynode
Hintergrund

Amazonas I: „Welche Kirche träumen wir für Amazonien?“

(Rom) Fähr­ten­le­sen im Ama­­zo­­nas-Regen­­wald: Ama­zo­nas I Am ver­gan­ge­nen Frei­tag, dem 8. Juni, stell­te das Stän­di­ge Sekre­ta­ri­at der Bischofs­syn­ode das Vor­be­rei­tungs­do­ku­ment zur Ama­zo­nas­syn­ode vor, die von Papst Fran­zis­kus für Okto­ber 2019 ein­be­ru­fen wur­de. Der Vati­ka­nist San­dro Magi­ster schlug als erster im Dezem­ber 2015 Alarm. Er kün­dig­te bereits damals die Ein­be­ru­fung einer Ama­zo­nas­syn­ode an, die offi­zi­ell von

Neo-Kardinal Ladaria Ferrer mit Kardinal Müller, der damals noch Präfekt der Glaubenskongregation war.
Forum

Frauenpriestertum definitiv unmöglich

(Rom) Zu den von Papst Fran­zis­kus desi­gnier­ten neu­en Kar­di­nä­len, die er am 28. Juni kre­ieren wird, und die am 29. Juni erst­mals als Kar­di­nä­le öffent­lich mit ihm kon­ze­le­brie­ren wer­den, gehört auch der Prä­fekt der römi­schen Kon­gre­ga­ti­on für die Glau­bens­leh­re, Luis Ladar­ia Fer­rer SJ. Gestern ver­öf­fent­lich­te er im Osser­va­to­re Roma­no eine Stel­lung­nah­me zu Dubia (Zwei­feln) über

Katharina von Zimmern, die letzte Fürstäbtissin von Fraumünster in Zürich
Hintergrund

Und die Revolution (Reformation) „frisst ihre weiblichen Kinder“

Die bei­den Schwei­ze­rin­nen Mir­jam Janett und Jes­si­ca Mei­ster wer­fen einen Schat­ten auf die statt­fin­den­den Refor­ma­ti­ons­fei­ern. Der Schat­ten liegt nicht nur auf Mar­tin Luther, son­dern eben­so auf Cal­vin und Zwing­li. Janett pro­mo­viert an der Uni­ver­si­tät Basel. Die Histo­ri­ke­rin Mei­ster ist an der Rechts­quel­len­stif­tung des Schwei­ze­ri­schen Juri­sten­ver­eins tätig. Bei­de sind am Pro­jekt Frau­en­stadt­rund­gang Zürich betei­ligt. Sie wider­spre­chen