Papst Franziskus mit Hernan Reyes: „Vierhändig“ geschriebenes Buch.
Nachrichten

Päpstlicher Diskurs „gewollt unvollständig“

(Rom) Papst Franziskus startet heute zu einer Asienreise. Es handelt sich um die 32. Auslandsreise des amtierenden Kirchenoberhauptes. Sie führt ihn zunächst nach Thailand und dann nach Japan, zwei Länder „mit tausendjähriger, nichtchristlicher Tradition“, wie Erzbischof Victor Manuel Fernandez, der Ghostwriter des Papstes, schrieb. Die ihn begleitenden Journalisten interessiert anderes mehr: