Hindunationalisten, im Bild Anhänger der Rashtriya Swayamsevak Sangh, führen erzwungene „Rückkonversionen“ zum Hinduismus durch von Christen, die selbst und deren Vorfahren nie Hindus waren.
Christenverfolgung

Indische Massenkonversionen

(Neu Delhi) Hin­du­n­a­tio­na­li­sten orga­ni­sie­ren Zwangs­kon­ver­sio­nen zum Hin­du­is­mus, um die christ­li­che Mis­si­ons­tä­tig­keit unter den Adi­va­si und den Dalits und die Kon­ver­sio­nen zum Chri­sten­tum rück­gän­gig zu machen.

60 Jahre kubanische Revolution - und der Vatikan feiert unter Papst Franziskus ein bißchen mit.
Hintergrund

60 Jahre kubanische Revolution – und der Vatikan feiert ein bißchen mit

(Rom) Bei sei­ner ersten Gene­ral­au­di­enz 2019, am 2. Janu­ar, sag­te Papst Fran­zis­kus, das Evan­ge­li­um sei „revo­lu­tio­när“. Am sel­ben Tag ver­öf­fent­lich­te das vati­ka­ni­sche Nach­rich­ten­por­tal Vati­can News einen Arti­kel über die 60-Jahr­­fei­ern der kuba­ni­sche Revo­lu­ti­on. Das gan­ze Jahr hin­durch will das kom­mu­ni­sti­schen Regime der Kari­bik­in­sel die gewalt­sa­me Macht­über­nah­me von 1959 fei­ern. Gibt es einen Zusam­men­hang zwi­schen bei­den

Märtyrer Shahbaz Bhatti
Christenverfolgung

Pakistanischer Märtyrer Shahbaz Bhatti wäre heute 50

Am 9. Sep­tem­ber 2018 wäre er 50 Jah­re alt gewor­den: der paki­sta­ni­sche Katho­lik und Mär­ty­rer Shah­baz Bhat­ti, Mini­ster für die reli­giö­sen Min­der­hei­ten, der am 2. März 2011 von einem Kom­man­do mus­li­mi­scher Extre­mi­sten ermor­det wur­de. Die Isla­mi­sten „bestraf­ten“ ihn, weil er sich um die Abschaf­fung des berüch­tig­ten Anti-Bla­s­­phe­­mie­­ge­­se­t­­zes bemüh­te und für die Frei­las­sung von Asia Bibi

Christenverfolgung
Christenverfolgung

Raffinierte Christenverfolgung „auch bei uns in Europa“

(Rom) Am 10. August wur­de der Gedenk­tag des hei­li­gen Lau­ren­ti­us, Dia­kon und Mär­ty­rer, gefei­ert. In Genua ist das ein gro­ßes Fest. Dem Hei­li­gen ist die Kathe­dra­le geweiht. In sei­ner Pre­digt sprach Angel Kar­di­nal Bag­nas­co, der Erz­bi­schof von Genua, der unter Bene­dikt XVI. auch Vor­sit­zen­der der Ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz war, über die Zunah­me einer hin­ter­häl­ti­gen Ver­fol­gung des

Verfolgte Christen
Christenverfolgung

Kirche in Liangwang zerstört

(Peking) Im kom­mu­ni­sti­schen Chi­na geht die Zer­stö­rung von Kir­chen unge­bro­chen wei­ter.

Abtreibung
Lebensrecht

England verbietet Gebet vor Abtreibungskliniken

(Lon­don) Die Abtrei­bungs­lob­by begnügt sich längst nicht mehr mit einer libe­ra­len Gesetz­ge­bung, die eine Mas­sen­tö­tung unge­bo­re­ner Kin­der ermög­licht. Die Kul­tur des Todes will trotz des Blu­tes, das an ihren Hän­den klebt, als Sau­ber­mann mit wei­ßer Weste daste­hen. Daher erträgt sie es nicht, daß ihr die recht­lich ohn­mäch­ti­gen Lebens­schüt­zer wenig­stens den Spie­gel vor­hal­ten. Vor allem soll

Christenverfolgung in Nigeria: Hier entscheidet sich der islamische „Kampf um Afrika“
Christenverfolgung

16.000 getötete Christen, von denen der Westen nichts hören will

(Abu­ja) Im nige­ria­ni­schen Staat Benue wur­den 500 Kir­chen zer­stört. Dort ist eine Chri­sten­ver­fol­gung gro­ßen Stils im Gan­ge. Der Westen aber will von dem lei­sen Mas­sa­ker in Nige­ria nichts wis­sen. Dabei ent­schei­det sich wahr­schein­lich dort, ob Afri­ka christ­lich oder mus­li­misch sein wird.

China
Christenverfolgung

China erläßt Kirchenverbot für Minderjährige

(Peking) Seit dem 8. April ver­bie­tet ein Rund­schrei­ben in der chi­ne­si­schen Pro­vinz Hen­an Min­der­jäh­ri­gen das Betre­ten einer Kir­che und die Teil­nah­me an einer Hei­li­gen Mes­se. Die Kom­mu­ni­sti­schen Par­tei von Chi­na beginnt mit der Durch­set­zung ihrer neu­en Reli­gi­ons­po­li­tik.