Märtyrer Shahbaz Bhatti
Christenverfolgung

Pakistanischer Märtyrer Shahbaz Bhatti wäre heute 50

Am 9. September 2018 wäre er 50 Jahre alt geworden: der pakistanische Katholik und Märtyrer Shahbaz Bhatti, Minister für die religiösen Minderheiten, der am 2. März 2011 von einem Kommando muslimischer Extremisten ermordet wurde. Die Islamisten „bestraften“ ihn, weil er sich um die Abschaffung des berüchtigten Anti-Blasphemiegesetzes bemühte und für die Freilassung von Asia Bibi

Christenverfolgung
Christenverfolgung

Raffinierte Christenverfolgung „auch bei uns in Europa“

(Rom) Am 10. August wurde der Gedenktag des heiligen Laurentius, Diakon und Märtyrer, gefeiert. In Genua ist das ein großes Fest. Dem Heiligen ist die Kathedrale geweiht. In seiner Predigt sprach Angel Kardinal Bagnasco, der Erzbischof von Genua, der unter Benedikt XVI. auch Vorsitzender der Italienischen Bischofskonferenz war, über die Zunahme einer hinterhältigen Verfolgung des

Abtreibung
Lebensrecht

England verbietet Gebet vor Abtreibungskliniken

(London) Die Abtreibungslobby begnügt sich längst nicht mehr mit einer liberalen Gesetzgebung, die eine Massentötung ungeborener Kinder ermöglicht. Die Kultur des Todes will trotz des Blutes, das an ihren Händen klebt, als Saubermann mit weißer Weste dastehen. Daher erträgt sie es nicht, daß ihr die rechtlich ohnmächtigen Lebensschützer wenigstens den Spiegel vorhalten. Vor allem soll

China
Christenverfolgung

China erläßt Kirchenverbot für Minderjährige

(Peking) Seit dem 8. April verbietet ein Rundschreiben in der chinesischen Provinz Henan Minderjährigen das Betreten einer Kirche und die Teilnahme an einer Heiligen Messe. Die Kommunistischen Partei von China beginnt mit der Durchsetzung ihrer neuen Religionspolitik.