C9-Kardinalsrat: Plant Papst Franziskus einen massiven Umbau? Gleich vier von neun Mitgliedern könnten ersetzt werden.
Hintergrund

Papst Franziskus plant den C9-Kardinalsrat umzubauen

(Rom) Papst Franziskus will erstmals seit dessen Errichtung die Zusammensetzung des C9-Kardinalsrates ändern. Gerüchte dazu gibt es schon länger. In den vergangenen Tagen häuften sie sich jedoch. Bis zu vier der neun Kardinäle könnten demnach ersetzt werden, weil das Gremium angeschlagen ist, und daher auch das Pontifikat angeschlagen ist.

Fall Barros
Hintergrund

Dritte Kehrtwende: Fall Barros

(Rom) In den ersten sechs Monaten von 2018 wurde von Papst Franziskus zu drei Fragen in entscheidenden Momenten eine Kehrtwendung vollzogen. „Er gab aber nie zu verstehen, ob sie definitiv und ehrlich gemeint sind“, so der Vatikanist Sandro Magister. Erste Kehrtwende: Frauenordination Zweite Kehrtwende: Interkommunion Dritte Kehrtwende: Fall Barros

Diplomatenakademie
Hintergrund

Der Papstflüsterer

(Rom) Der Jesuit German Arana ist der „schlechte Ratgeber“, der Papst Franziskus zum „fatalen Fehler“ im Fall Barros verleitete. Er hat zudem in der Päpstlichen Diplomatenakademie maßgeblichen Einfluß auf die künftigen Diplomaten des Heiligen Stuhls.

Im Fall Barros scheint das große Reinemachen zu erfolgen. Bischof Barros wurde von Franziskus gestern abgesetzt. Das Bild zeigt alle vier Karadima-Zöglinge, wie sie ihren inzwischen von der Kirche verurteilten Mentor segnen. Das Bild wurde im vergangene Januar von James Hamilton veröffentlicht. Der heutige Arzt war als 17-Jähriger von Karadima sexuell mißbraucht worden. Das genaue Datum des Bildes ist nicht bekannt, muß aber aus der Zeit vor 2010 stammen.
Genderideologie

Massenemeritierung in Chile

(Santiago de Chile) Das vatikanische Presseamt gab am Montag die Emeritierung einiger chilenischer Bischöfe bekannt. Insgesamt sollen in dieser Woche gleich acht Bischöfe des Landes emeritiert werden. Der einzigartige Schritt ist das jüngste Kapitel eine beispiellosen Konfliktes.