Kein Bild
Liturgie & Tradition

Papst Franziskus verwendet nach Scorzelli-Stab wieder Ferula von Pius IX.

(Vati­kan) Papst Fran­zis­kus gebrauch­te in den ersten Wochen sei­nes Pon­ti­fi­kats die von Papst Bene­dikt XVI. vor eini­gen Jah­ren wie­der ein­ge­führ­te Feru­la von Papst Pius IX. Ab dem 7. April, dem Tag sei­ner Amts­ein­füh­rung als Bischof von Rom und der Inbe­sitz­nah­me der Late­ran­ba­si­li­ka, ver­wen­de­te er hin­ge­gen den 1965 von Papst Paul VI. beim Künst­ler Lel­lo Scor­zel­li in

Kein Bild
Forum

Das Konzil: Opfer gegensätzlicher Fraktionen? – Fragen zum Konzil klären, da es nicht zwei Kirchen geben kann

(Rom) Im Jahr des Glau­bens, das Papst Bene­dikt XVI. als Abschluß der Tri­lo­gie über die Kar­di­nal­tu­gen­den aus­ge­ru­fen hat, wird mit zahl­rei­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen und Ver­an­stal­tun­gen auch des Zwei­ten Vati­ka­ni­schen Kon­zils gedacht, das vor 50 Jah­ren eröff­net wur­de. Dazu führ­te Bene­det­ta Cor­te­se für Nuo­va Bus­so­la Quo­ti­dia­na ein Inter­view mit Pro­fes­sor Ste­fa­no Fon­ta­na, dem Direk­tor des Inter­na­tio­nal Obser­va­to­ry Car­di­nal

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Profeß im Benediktinerinnenkloster Ephesus – Neue CD: „Durch Schönheit der alten Liturgie Menschen zu Gott führen“

(Kan­sas City) Vor Bischof Robert Finn von Kan­sas City-Saint Joseph leg­ten zwei Bene­dik­ti­ne­rin­nen Mari­ens, Köni­gin der Apo­stel im Rah­men eines hei­li­gen Meß­op­fers in der außer­or­dent­li­chen Form des Römi­schen Ritus die Gelüb­de ab. Die Zere­mo­nie fand Anfang des Monats im Prio­rat Unse­rer Lie­ben Frau von Ephe­sus in der Diö­ze­se Kan­sas City-Saint Joseph im US-Bun­­­de­s­­staat Mis­sou­ri statt.

Kein Bild
Forum

Die Heilkraft der Liturgie. Ein Gedankenspiel

von Peter Ste­phan Chri­stus liebt nicht die Armut, son­dern die Armen Vor eini­gen Wochen befaß­te sich der Arti­kel Lit­ur­gie muß schön sein mit der Sym­bo­lik des prie­ster­li­chen Ornats, der in sei­ner Kost­bar­keit und sei­nem Schmuck die außerwelt­li­che Herr­lich­keit Got­tes ver­ge­gen­wär­tigt und sich damit ganz bewußt von der innerwelt­li­chen Armut der mensch­li­chen Exi­stenz abhebt. In ihrem Glanz

Kein Bild
Hintergrund

Institut du Bon Pasteur: Ecclesia Dei setzt kommissarischen Verwalter für Neuwahlen ein

(Bordeaux/​​Rom) Neun Mona­te nach den Wah­len zur Bestel­lung eines neu­en Gene­ral­obe­ren und eines neu­en Gene­ral­rats des alt­ri­tu­el­len Insti­tuts du Bon Pasteur und dem dar­auf fol­gen­den inter­nen Kon­flikt liegt nun die Ent­schei­dung der Päpst­li­chen Kom­mis­si­on Eccle­sia Dei vor. Die Kom­mis­si­on, der das Insti­tut seit 2006 unter­steht, hat einen kom­mis­sa­ri­schen Ver­wal­ter ein­ge­setzt, der ein Man­dat von sechs

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Ex Papstzeremoniär Piero Marini: Unter Franziskus „atmet man Frischluft nach sumpfig-stickiger Luft“

(Rom) In einem Inter­view für El Pais bie­tet der ehe­ma­li­ge päpst­li­che Zere­mo­ni­en­mei­ster Kuri­en­erz­bi­schof Pie­ro Mari­ni Ein­blick in sei­ne Gedan­ken­welt. Und läßt sei­ner gekränk­ten Eitel­keit für sei­ne Ent­las­sung als Zere­mo­ni­är durch Papst Bene­dikt XVI. frei­en Lauf. Von 1987 bis 2007 war Msrg. Pie­ro Mari­ni der „Desi­gner“ der päpst­li­chen Lit­ur­gien von Papst Johan­nes Paul II. Bene­dikt XVI.

Kein Bild
Hintergrund

Priestermangel nicht dem Konzil anzulasten – Ursachen älter, virtuelles Konzil brachte ihn nur zum Ausbruch

(Rom) „Der Rück­gang der Prie­ster­be­ru­fun­gen, der auf das Zwei­te Vati­ka­ni­sche Kon­zil folg­te, ist in kei­ner Wei­se dem Kon­zil zuzu­schrei­ben noch sei­ner, teil­wei­se zwei­fel­haf­ten Rezep­ti­on. Es ist not­wen­dig, zu erken­nen, daß die Kri­se bereits vor­her war, daß sie tie­fe­re und älte­re Wur­zeln hat­te“, und daß die Kon­zils­re­for­men, wahr­schein­lich, die zer­stö­re­ri­schen Fol­gen ein­ge­dämmt haben. Dies schreibt Mau­ro

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Vestalinnen für die katholische Kirche? Brasilianische Sonderbarkeiten

(Bra­si­lia) Bra­si­li­en ist ein schil­lern­des Land in Latein­ame­ri­ka, in dem star­ke Gegen­sät­ze bestim­men. Im Vor­feld des Kon­kla­ves schien es eini­ge Zeit, daß mit Odi­lo Kar­di­nal Sche­rer der näch­ste Papst von dort kom­men soll­te. Bra­si­li­en wur­de bekannt für unter­schied­lich viru­len­te For­men der Befrei­ungs­theo­lo­gie, aber auch für die ein­zi­gen grö­ße­ren Ter­ri­to­ri­al­ein­hei­ten der katho­li­schen Tra­di­ti­on. Die katho­li­sche Kir­che

Kein Bild
Forum

Liturgie kann nicht arm sein – Sie ist Ausdruck Gottes

Der hei­li­ge Franz von Assi­si, der in abso­lu­ter evan­ge­li­scher Armut leb­te, lehr­te, daß die Hei­li­ge Lit­ur­gie gera­de nicht arm sein kann, ja nicht arm sein darf.  Die Fra­ge nach dem Ver­hält­nis von Armut und Lit­ur­gie wur­de neu­er­dings wie­der auf­ge­wor­fen. Mat­tia Ros­si befaß­te sich damit im Il Foglio vom 3. April. Ach­tung, die Lit­ur­gie kann nicht arm

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Neupriester der Heiligkreuzer Schule – Erneuerung in der Liturgie

(Wien) Pater Johan­nes Paul Cha­van­ne von der Zister­zi­en­ser­ab­tei Hei­li­gen­kreuz bei Wien zele­brier­te am Sonn­tag die Pri­miz in sei­ner Hei­mat­pfar­rei St. Rochus in Wien. Er wur­de am 7. April vom Erz­bi­schof von Wien, Chri­stoph Kar­di­nal Schön­born zum Prie­ster geweiht. Am sel­ben Tag erfolg­te die Dia­ko­nats­wei­he von Fra­ter Kili­an Mül­ler. Wie in der Zister­zi­en­ser­ab­tei üblich zele­brier­te Pater