Alfonso de Galarreta und Christian Bouchacourt sind die beiden Assistenten des Generaloberen

Zum ersten Assi­sten­ten wur­de gewählt S.E. Mgr. Alfon­so de Galar­re­ta, spa­ni­scher Her­kunft, Weih­bi­schof der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X.

Msgr. Alfon­so de Galar­re­ta ist 61 Jah­re alt und wur­de 1980 in Bue­nos Aires in Argen­ti­ni­en zum Prie­ster geweiht. Dort hat er auch vie­le Jah­re gewirkt. Er war Obe­rer des Prie­ster­se­mi­nar­se­mi­nars in La Reja und anschlie­ßend Obe­rer des Auto­no­men Hau­ses von Spa­ni­en und Por­tu­gal. Von 2002 bis 2006 war er zwei­ter Assi­stent der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. Gegen­wär­tig resi­diert Msgr. de Galar­re­ta in Genf.

Pater Chri­sti­an Bouch­a­court, Fran­zo­se, ist zum zwei­ten Assi­sten­ten der Prie­ster­bru­der­schaft gewählt wor­den. Er ist 59 Jah­re alt und wur­de 1986 von Erz­bi­schof Mar­cel Lef­eb­v­re zum Prie­ster geweiht. Vie­le Jah­re war er in der Kir­che St. Nico­las de Char­don­net in Paris tätig. Nach­dem er 11 Jah­re als Distrik­t­o­be­rer in Süd­ame­ri­ka gewirkt hat­te, über­nahm er 2014 die Lei­tung des fran­zö­si­schen Distrikts.