Generalaudienz/ Katechese

„So schenkt sich uns Gott“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, in der heu­ti­gen Kate­che­se wol­len wir über die Bedeu­tung von Weih­nach­ten nach­den­ken. Ohne Jesus gibt es kei­ne Weih­nacht. Wenn Jesus im Mit­tel­punkt die­ses Festes steht, dann haben die Lich­ter, die Gesän­ge und die weih­nacht­li­chen Bräu­che einen Sinn und geben der Fei­er einen beson­de­ren Glanz.

Japans einsame Kinder. Premierminister Abe will den demographischen Niedergang in seinem Land stoppen.
Hintergrund

Japan will Geburtenwende herbeiführen

(Tokio) Einen Nega­tiv­re­kord bei den Gebur­ten ver­zeich­net Japan. 2017 wur­den im Land der auf­ge­hen­den Son­ne so weni­ge Kin­der gebo­ren wie seit Beginn der sta­ti­sti­schen Erhe­bun­gen 1899. Mini­ster­prä­si­dent Shin­zo Abe will eine Gebur­ten­wen­de herbeiführen.

Päpstlicher Segen Urbi et Orbi an Weihnachten 2017.
Nachrichten

„Das Geheimnis des sich nahenden Gottes“

BOTSCHAFT URBI ET ORBI VON PAPST FRANZISKUS  WEIHNACHTEN 2017 Mit­tel­log­gia der Vati­ka­ni­schen Basi­li­ka Mon­tag, 25. Dezem­ber 2017 Lie­be Brü­der und Schwe­stern, fro­he Weih­nach­ten! In Bet­le­hem hat die Jung­frau Maria Jesus gebo­ren. Nicht durch mensch­li­chen Wil­len kommt er zur Welt, er ist viel­mehr Geschenk der Lie­be Got­tes des Vaters, der »die Welt so sehr geliebt [hat], dass er

Christmette
Liturgie & Tradition

„Alles in dieser Nacht wurde zum lichten Hoffnungsquell“

CHRISTMETTE  GEBURT DES HERRN  PAPSTMESSE PREDIGT VON PAPST FRANZISKUS Vati­ka­ni­sche Basi­li­ka Sonn­tag, 24. Dezem­ber 2017   Maria »gebar ihren Sohn, den Erst­ge­bo­re­nen. Sie wickel­te ihn in Win­deln und leg­te ihn in eine Krip­pe, weil in der Her­ber­ge kein Platz für sie war« (Lk 2,7). Mit die­sem ein­fa­chen, aber kla­ren Satz führt uns Lukas ins Zen­trum der Hei­li­gen

Geburt Jesu Christi
Liturgie & Tradition

Et peperit filium suum primogenitum

Fac­tum est autem in die­bus illis, exi­it edic­tum a Cae­sa­re Augu­sto, ut descri­be­retur uni­ver­sus orbis. Haec descrip­tio pri­ma fac­ta est a præ­si­de Syriæ Cyri­no: et ibant omnes, ut pro­fi­ter­en­tur sin­gu­li in suam civi­tatem. Ascen­dit autem et Ioseph a Gali­læa de civi­ta­te Naza­reth in Iudæam in civi­tatem David, quæ voca­tur Beth­le­hem: eo quod esset de domo et

Nachrichten

Exerzitientermine veröffentlicht

„Man soll nie etwas Gutes, sei es noch so klein, auf­schie­ben in der hoff­nung, in der Zukunft Grö­ße­res tun zu kön­nen.“ Igna­ti­us von Loyo­la   Wir haben die wich­tig­sten Exer­zi­ti­en­ter­mi­ne für das Jahr 2018 ver­öf­fent­licht. Neben den Igna­tia­ni­schen Exer­zi­ti­en wer­den zahl­rei­che The­ma­ti­sche Exer­zi­ti­en ange­bo­ten. Die Ter­mi­ne sind in der Ter­min­über­sicht zu fin­den. Fehlt ein Ter­min,

Pater Paolo Gheddo: Festhalten am Missionsauftrag, auch wenn andere die Mission aufgeben wollen. Wieviel Berufungen weckt ein Marsch für den Regenwald?
Hintergrund

Missionar mit Leib und Seele — auch gegen den Zeitgeist

(Rom) Der bekann­te Mis­sio­nar Pater Pao­lo Ghed­do ist im Alter von 89 Jah­ren ver­stor­ben. Mit Lei­den­schaft ver­trat er bis zum letz­ten Atem­zug die drän­gen­de Lie­be, den Nicht-Chri­­sten das Evan­ge­li­um zu ver­kün­den – allen anti-mis­­si­o­­na­­ri­­schen Wider­stän­den in man­chen west­li­chen Kir­chen­krei­sen und gewis­sen päpst­li­chen Ambi­va­len­zen der jüng­sten Zeit zum Trotz.