Chaldäischer Patriarch besucht befreite Ninive-Ebene: „Dies ist unser heiliges Land“

(Bag­dad) Der chaldäi­sche Patri­arch Lou­is Rapha­el I. Sako besuch­te in Beglei­tung von Weih­bi­schof Basel Salim Yal­do fünf im Rah­men der mili­tä­ri­schen Ope­ra­tio­nen zur Befrei­ung Mos­suls bereits befrei­te Dör­fer in der Nini­ve-Ebe­ne, ins­be­son­de­re Bar­tel­la, Karm­les, Qar­aqosh, Tele­skof, Baqo­fa und Bat­na­ya deren, fast aus­schließ­lich christ­li­che Ein­woh­ner nach dem Vor­marsch des Isla­mi­schen Staa­tes (IS) geflo­hen waren und heu­te größ­te.

Bei sei­nem Besuch traf der Patri­arch – nach Anga­ben des Patri­ar­chats – auch Ver­tre­ter der Trup­pen der ira­ki­schen Streit­kräf­te und der kur­di­schen Peschmer­ga­ein­hei­ten, die an der mili­tä­ri­schen Offen­si­ve zur Befrei­ung von Mos­suls betei­ligt sind. Der Patri­arch besuch­te auch die Kir­chen in den ver­schie­de­nen Kir­chen in den ver­schie­de­nen Dör­fern, wo er sich ein Bild von der Ver­wü­stung wäh­rend der dschi­ha­di­sti­schen Besat­zung machen konn­te, ein­schließ­lich der unter­ir­di­schen Tun­nel die in den christ­li­chen Kir­chen von den Kämp­fern des IS gegra­ben wur­den. Eini­ge Gebie­te konn­ten wegen der dort ver­teil­ten Land­mi­nen nicht besucht wer­den.

In den besuch­ten Kir­chen bete­te der Patri­arch für die für die Rück­kehr von Frie­den und Sta­bi­li­tät in der Regi­on. Mit dem Besuch woll­te der Pri­mas der chaldäi­schen Kir­che vor allem dar­an erin­nern, daß die Dör­fer frü­her von Chri­sten bewohnt waren, für die er eine bal­di­ge Rück­kehr in die Nini­ve-Ebe­ne wünsch­te, die der Patri­arch als „Unse­re hei­li­ges Land“ bezeich­ne­te. Lou­is Rapha­el I. Erin­ner­te in die­sem Zusam­men­hang auch an sei­ne Absicht, das Jahr 2017 als „Jahr des Frie­dens im Irak“ zu bege­hen, in dem die christ­li­chen Gemein­den die im Zei­chen der Öku­me­ne kirch­li­che und kul­tu­rel­le Initia­ti­ven auf den Weg brin­gen soll­ten, die unter der Bevöl­ke­rung des Lan­des “die Kul­tur des fried­li­chen Zusam­men­le­bens“ för­dern sol­len.

Text: Fides
Bild: SMM (Screen­shot)