Zwei Ordensfrauen in den USA bei Raubüberfall ermordet — Tatverdächtiger festgenommen

In den USA wurden zwei Ordensfrauen ermordet aufgefunden. Ein Tatverdächtiger befindet sich in Haft.
In den USA wurden zwei Ordensfrauen ermordet aufgefunden. Ein Tatverdächtiger befindet sich in Haft.

(Washing­ton) In den USA wur­den am Mor­gen des 25. August zwei Ordens­frau­en tot auf­ge­fun­den wor­den. Die Ermitt­ler gehen laut Medi­en­be­rich­ten von einem bru­ta­len Dop­pel­mord aus. Das Ver­bre­chen ereig­ne­te sich im Staat Mis­sis­sip­pi.

Die bei­den Frau­en waren Schwe­ster Pau­la Mer­rill von den Sisters of Cha­ri­ty of Naza­reth, eines 1812 in den USA gegrün­de­ten Frau­en­or­dens mit Gene­ral­haus in Naza­reth in Ken­tucky, und Schwe­ster Mar­ga­ret Held von den Fran­zis­ka­ne­rin­nen von Erlen­bad, eines 1859 im badi­schen Schwarz­ach (heu­te Rhein­mün­ster) gegrün­de­ten Frau­en­or­dens, des­sen Schwer­punkt sich in die USA ver­la­ger­te. Das Gene­ral­haus befin­det sich in Mil­wau­kee in Wis­con­sin. In den USA ist der Orden als School Sisters of St. Fran­cis bekannt.

Bei­de Ordens­frau­en waren 68 Jah­re alt und als Kran­ken­schwe­stern in der Lex­ing­ton Medi­cal Cli­nic in Durant in Mis­sis­sip­pi tätig. In Durant (Coun­ty Hol­mes) wur­den sie in ihrem Haus tot auf­ge­fun­den.

Die kirch­li­chen Stel­len erwar­ten sich Aus­kunft von den Ermitt­lern über die Todes­ur­sa­che und die nähe­ren Umstän­de. „Wir sind mit den Men­schen von Lex­ing­ton und Durant und beten für die bei­den Ordens­schwe­stern und ihre Fami­li­en“, so das Bis­tum.

„Sie stan­den seit Jah­ren im Dienst unse­rer Gemein­schaft. Die Men­schen lieb­ten sie“, so Bischof Joseph Kopacz von Jack­son. „Sie waren die sanf­te­sten Ordens­schwe­stern, die man sich zu vor­stel­len kann“, so Greg Pla­ta, der Pfar­rer der St. Tho­mas-Kir­che von Lex­ing­ton, der mit ihnen zusam­men­ar­bei­te­te.

Die Behör­den ver­häng­ten eine Infor­ma­ti­ons­sper­re, doch ABC News berich­te­te unter Beru­fung auf P. Pla­ta, daß die bei­den Ordens­frau­en ersto­chen wur­den. Es wird von einem Raub­über­fall aus­ge­gan­gen, da das Auto von einer der bei­den Ordens­frau­en gestoh­len wur­de.

Noch am Don­ners­tag fand die Poli­zei das ver­las­se­ne, gestoh­le­ne Fahr­zeug. Am Frei­tag wur­de Rod­ney Earl San­ders aus Kosci­us­ko als Tat­ver­däch­ti­ger fest­ge­nom­men.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: ABC News (Screen­shot)