Weltjugendtag Krakau 2016 mit der Jugend der Tradition

(Kra­kau) Beim Welt­ju­gend­tag 2016 in Kra­kau besteht für tra­di­ti­ons­ver­bun­de­ne jun­ge Katho­li­ken die Mög­lich­keit, der Hei­li­gen Mes­se im über­lie­fer­ten Ritus bei­zu­woh­nen.

Bereits bei den ver­gan­ge­nen Welt­ju­gend­ta­gen in Rio de Janei­ro, Madrid und Syd­ney war die außer­or­dent­li­che Form des Römi­schen Ritus fester Bestand­teil des Welt­ju­gend­ta­ges.

Am 25. Juli wur­de in der Kra­kau­er Kir­che Pau­li Bekeh­rung ein levi­tier­tes Hoch­amt zele­briert. Gestern zele­brier­te Weih­bi­schof Atha­na­si­us Schnei­der von Asta­na die Hei­li­ge Mes­se für die Jugend­li­chen im über­lie­fer­ten Ritus. Am spä­te­ren Nach­mit­tag hielt Pater Armand de Mal­leray von der Petrus­bru­der­schaft eine Kate­che­se über „Barm­her­zig­keit und Buß­sa­kra­ment“.

Da Kar­di­nal Geor­ge Pell auf­grund von Ver­pflich­tun­gen in Rom nicht in Kra­kau sein kann, erklär­te sich Bischof Schnei­der bereit, auch heu­te das Pon­ti­fi­kal­amt im alten Ritus zu zele­brie­ren.

Stütz­punkt der tra­di­ti­ons­ver­bun­de­nen Jugend beim Welt­ju­gend­tag ist die Kir­che Pau­li Bekeh­rung an der Stra­dom­ska Nr. 6 in unmit­tel­ba­rer Nähe des Wawel, der alten Königs­burg mit der Kathe­dra­le von Kra­kau.

Orga­ni­siert wird die Betreu­ung der tra­di­ti­ons­ver­bun­de­nen Jugend durch die FÅ“deratio Inter­na­tio­na­lis Juven­tu­tem (FIJ). Die nöti­gen Infor­ma­tio­nen fin­den sich unter www.juventutem.org und ganz aktu­ell über den Twit­ter-Zugang @FIJuventutem.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: @FIJuventutem