Neuer Vorstand der Internationalen Föderation Una Voce (FIUV)

FIUV(Rom) Am Mon­tag ende­te die XXII. Gene­ral­ver­samm­lung der Foe­de­ra­tio Inter­na­tio­na­lis Una Voce (FIUV), die par­al­lel zur IV. Inter­na­tio­na­len Wall­fahrt Summorum Pon­ti­fi­cum nach Rom statt­fand und mit dem Syn­oden­ab­schluß zusammenfiel.

Bei der dies­jäh­ri­gen Gene­ral­ver­samm­lung wur­de auch ein neu­er inter­na­tio­na­ler Vor­stand gewählt. Neu­er FIUV-Vor­sit­zen­der ist der Mexi­ka­ner Feli­pe Ala­nis Sua­rez von Una Voce Mexi­co, der bis­her bereits das Amt des ersten stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den beklei­det hatte.

Aus der Rei­he der neu­ge­wähl­ten Vor­stands­mit­glie­der ernann­te der neue Vor­sit­zen­de den Fran­zo­sen Patrick Ban­ken von Una Voce Fran­ce zu sei­nem Stell­ver­tre­ter. Zur neu­en Schatz­mei­ste­rin ernann­te er die Deut­sche Moni­ka Rhein­sch­mitt von Pro Mis­sa Triden­ti­na, die die­se Auf­ga­be bereits in frü­he­ren Amts­pe­ri­oden erfüll­te. Zum FIUV-Sekre­tär der neu­en Amts­pe­ri­ode berief er den Spa­ni­er Juan Manu­el Rodri­guez y Gar­cia-Cor­de­ro von Una Voce Sevilla.

Von 2013–2015 hat­te James Bog­le of Gilmo­rehill die FIUV geleitet.

Internationale Vereinigung zur Förderung der überlieferten Form des Römischen Ritus

Una Voce ent­stand 1965 aus dem Wider­stand gegen die mit dem Zwei­ten Vati­ka­ni­schen Kon­zil ein­ge­lei­te­te Lit­ur­gie­re­form in der katho­li­schen Kir­che. Die ver­schie­de­nen Lan­des­or­ga­ni­sa­tio­nen schlos­sen sich zu einer inter­na­tio­na­len För­de­ra­ti­on zusam­men. Die FIUV wie die Lan­des­or­ga­ni­sa­tio­nen set­zen sich für die Wie­der­ein­füh­rung und die Pfle­ge der über­lie­fer­ten Form der Römi­schen Lit­ur­gie ein und die Pfle­ge des Gre­go­ria­ni­schen Cho­rals in der hei­li­gen Liturgie.

Pro Mis­sa Triden­ti­na ist eine Lai­en­be­we­gung, die ver­sucht die Grup­pen von Gläu­bi­gen in den Diö­ze­sen des deut­schen Sprach­raums zu unter­stüt­zen, stän­di­ge Meß­or­te im über­lie­fer­ten Ritus zu errichten.

Die Ver­ei­ni­gung gibt zwei­mal im Jahr die emp­feh­lens­wer­te Zeit­schrift Domi­nus Vobis­cum her­aus. Sie berich­tet Aktu­el­les über die Umset­zung des Motu pro­prio Summorum Pon­ti­fi­cum und befaßt sich dar­über hin­aus mit grund­sätz­li­chen Fra­gen der Lit­ur­gie und des katho­li­schen Glaubens.

Mit­glied der FIUV sind sowohl Pro Mis­sa Triden­ti­na als auch Una Voce Deutsch­land und für Öster­reich Una Voce Austria.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: FIUV/Una Voce Hispania