Kein Bild
Christenverfolgung

Vier entführte Kopten von Polizei befreit

(Kai­ro) Bei einem Poli­zei­ein­satz konn­ten die vier in Ägyp­ten ent­führ­ten kop­ti­schen Chri­sten befreit wer­den. Dies berich­tet die Nach­rich­ten­agen­tur Fides. Die vier Kop­ten befan­den sich auf einer Wall­fahrt zum Mari­en­hei­lig­tum Jabal al-Tair bei Sala­mut in der Pro­vinz Minya, als sie in der Nacht auf den 18. Mai ent­führt wur­den. Bei der Poli­zei­ak­ti­on konn­ten zwei Mit­glie­der der

Kein Bild
Hintergrund

Wer in den Niederlanden „aus Liebe“ tötet, wird freigesprochen – Euthanasierungsmentalität

(Den Haag) Albert Heringa hat sei­ne Mut­ter ermor­det. Für die nie­der­län­di­schen Rich­ter hat er damit zwar gegen das Gesetz ver­sto­ßen, wur­de aber den­noch frei­ge­spro­chen. Denn  hät­te er die 99jährige Frau nicht getö­tet, so die Rich­ter, „hät­te er mit Schuld­ge­füh­len leben müs­sen“. Als die Rich­ter des Beru­fungs­ge­richts in Arn­hem das Urteil ver­kün­de­ten und Albert Heringa in

Kein Bild
Christenverfolgung

Die Cristeros – Heute gedenkt die Kirche der mexikanischen Märtyrer

(Rom/­Me­xi­­ko-Stadt) Heu­te erin­nert die Kir­che an die hei­li­gen mexi­ka­ni­schen Mär­ty­rer, die lie­ber ihr Leben gaben, als Chri­stus zu ver­leug­nen. Die katho­li­sche Kir­che gedenkt heu­te des Prie­sters Don Cri­sto­bal Magalla­nes Jara und sei­ner 25 Gefähr­ten, die 1927 von der frei­mau­re­risch geführ­ten Regie­rung hin­ge­rich­tet wurden.

Kein Bild
Christenverfolgung

Hoher Offizier auf dem Weg zum Dschihad verhaftet – Tadschikistans Problem mit den Islamisten

(Duschan­be) Einer der ange­se­hen­sten Offi­zie­re des Lan­des wur­de gestern auf dem Weg nach Syri­en ver­haf­tet, wo er sich für den Dschi­had dem Isla­mi­schen Staat (IS) anschlie­ßen woll­te. Der zen­tral­asia­ti­sche Staat Tadschi­ki­stan ver­sucht durch restrik­ti­ve Ein­schrän­kung der Reli­gi­ons­frei­heit offi­zi­ell „reli­giö­sen Extre­mis­mus“ zu bekämp­fen. Kon­kret gemeint ist damit der Isla­mis­mus. In den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren haben sich

Kein Bild
Nachrichten

Netanjahu stoppt Zwang zu getrennten Bussen für Palästinenser und Juden

(Jeru­sa­lem) Heu­te soll­ten neue israe­li­sche Sicher­heits­be­stim­mun­gen in Kraft tre­ten. Den Palä­sti­nen­sern soll­te die Ver­wen­dung von Bus­sen der Juden ver­bo­ten wer­den. Mini­ster­prä­si­dent Ben­ja­min Netan­ja­hu stopp­te im letz­ten Moment die Ver­ord­nung sei­nes Ver­tei­di­gungs­mi­ni­sters, nach­dem es zu hef­ti­ger Kri­tik gekom­men war.

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

„Experten drängen sich in die Rolle der Eltern, sogar in den intimsten Bereichen der Erziehung“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, im Rah­men unse­rer Kate­che­sen­rei­he befas­sen wir uns heu­te mit einem wich­ti­gen Aspekt der Fami­lie: der von Natur aus den Eltern zukom­men­den Auf­ga­be, ihre Kin­der zu erzie­hen. Dabei geht es vor allem um die Fra­ge: Wie soll die­se Erzie­hung aus­se­hen? In unse­rer Zeit nimmt man einen gewis­sen Bruch zwi­schen Fami­lie und Gesell­schaft

Kein Bild
Genderideologie

Coca-Cola wirbt mit neuer Werbekampagne für „Homo-Ehe“ und Homo-Adoption

(Madrid) Coca-Cola Spa­ni­en betreibt mit einer neu­en Wer­be­kam­pa­gne Pro­pa­gan­da für „Homo-Ehe“ und „Fami­li­en­di­ver­si­tät“. Die Kam­pa­gne stellt anhand fik­ti­ver Geschich­ten von Kin­dern unter­schied­li­che sexu­el­le Ori­en­tie­run­gen und unter­schied­li­che For­men von „Fami­lie“ als gleich­wer­tig dar.