Neuseeland verbietet, Kinder „Lucifer“, „Messias“ oder „Christ“ zu nennen

(Wel­ling­ton) Die neu­see­län­di­sche Regie­rung hat ein Gesetz erlas­sen mit einer Liste von Begrif­fen, die Kin­dern nicht als Vor­na­men gege­ben wer­den dür­fen. Stan­des­äm­ter wur­den ange­wie­sen, die in der Liste ver­zeich­ne­ten Namen abzu­leh­nen. Bis­her gab es kei­ne gesetz­li­che Grund­la­ge für unschick­li­che, sit­ten­wid­ri­ge, belei­di­gen­de oder das Wohl des Kin­des beein­träch­ti­gen­de Namen.
Neu­see­län­di­sche Eltern dür­fen ihre Kin­der nicht Luzi­fer nen­nen, eben­so wenig Mes­si­as oder Christ. In den ver­gan­ge­nen zwölf Jah­ren woll­ten sechs Eltern ihr Kind Luci­fer nen­nen. Zwei­mal woll­ten Kin­der ihren Sohn Mes­siahs nen­nen, ein­mal Christ. Abge­lehnt wer­den Namen, die ande­re Per­so­nen belei­di­gen, unver­nünf­tig lang oder einem offi­zi­el­len Titel oder Rang ent­spre­chen. Unter den seit 2001 abge­lehn­ten Namen befin­den sich 62 Anträ­ge für Jus­ti­ce (Gerechtigkeit/Justiz/Recht/Gericht) und 31 Anträ­ge für King (König). Zurück­ge­wie­sen wer­den aus­ge­fal­le­ne Ein­fäl­le wie Mafia No Fear, 4Real, Anal oder Vio­lence (Gewalt), Num­ber 16 Bus Shel­ter und Talu­la Does the Hula From Hawaii.

6 Kommentare

  1. (Als Gott sprach: „Seid frucht­bar und mehrt euch“ mein­te Er nicht die­se Eltern :- )

    • Hat „G—tt“ das wirk­lich gesagt? Nur weil es os in enem Buche steht? Unter 200 Mil­li­ar­den Galaxie,soviel ist die Zahl heu­te wis­sen­schaft­lich belegt,und es wer­den immer mehr Gala­xien, die ent­deckt werden‑, also so soll­te aus­ge­rech­net G–tt vor so uns soviel tau­send Jah­ren geasgt haben. Seid frucht­bar und mehrt euch.Sowas kin­di­sches kann nur glauben-(Glauben ist nicht Wis­sen!) wer immer noch kin­disch glaubt,die Erde und der Homo Sapi­en sei­en die sog.„Krone der Evo­lu­ti­on oder Schöp­fung!

  2. Darf man ein Kind Schickel­gru­ber nennen?Oder Adolf? Hopp­la-jetzt wird’s schon ein biss­chen schwie­ri­ger, da wöre der Name Joseph..Joseph Goebbels,Joseph Stalin,Joseph.B.Tito.….…..Die Neus

  3. Die Rege­lung fin­de ich gut, denn man kann Kin­der auch ver­ge­wal­ti­gen, in dem man ihnen aus­ge­fal­le­ne Namen gibt.

Kommentare sind deaktiviert.