Gebet für das Konklave in Rom rund um die Uhr – Ewige Anbetung

Eucharistische-Anbetung(Rom) Die Stadt Rom, das Zen­trum der Diö­ze­se des Pap­stes, schart sich wäh­rend des Kon­kla­ves im Gebet um die Six­ti­ni­sche Kapel­le. An jedem Tag des Kon­kla­ve wird ein Kar­di­nal, der nicht mehr zu den Papst­wäh­lern gehört, in der Päpst­li­chen Late­ran­ba­si­li­ka, Mut­ter und Haupt aller Kir­chen der Stadt und des Erd­krei­ses, eine Hei­li­ge Mes­se für den näch­sten Papst zele­brie­ren. Die erste Mes­se wird von Camil­lo Kar­di­nal Rui­ni zele­briert wer­den, dem eme­ri­tier­ten Kar­di­nal­vi­kar der Diö­ze­se Rom.

Alle Pfar­rei­en, Ordens­häu­ser und kirch­li­chen Ein­rich­tun­gen sind ange­hal­ten, „inten­siv den Hei­li­gen Geist“ anzu­ru­fen „, damit er die Ent­schei­dun­gen des Kar­di­nals­kol­le­gi­ums lei­tet, und der Herr den Kar­di­nä­len die von Ihm gewünsch­te Per­son zeigt“, wie der Lei­ter des Lit­ur­gi­schen Amtes der Diö­ze­se, Pater Giu­sep­pe Midi­li, mit­teil­te.

Gestern vor­mit­tag um 11 Uhr hat bereits der Gebets­ma­ra­thon für das Kon­kla­ve begon­nen. Bis zur Erwäh­lung eines neu­en Pap­stes fin­det im Zen­trum San Loren­zo im Vati­kan ewi­ge Anbe­tung statt. Die Grup­pen wech­seln sich im Stun­den­takt ab. Jeden Tag wird um 18 Uhr eine Hei­li­ge Mes­se zele­briert und um 3 Uhr nachts der Barm­her­zig­keits­ro­sen­kranz gebe­tet. Anson­sten fin­det stil­le Anbe­tung statt.

Vie­le Pfar­rei­en Roms sind wäh­rend des Kon­kla­ve rund um die Uhr geöff­net, um im Gebet die Wahl­ver­samm­lung der Kar­di­nä­le zu beglei­ten. Unter ande­ren die Basi­li­ka San­ta Ana­sta­sia auf dem Pala­tin, die Kir­che Unse­rer Lie­ben Frau von Tschen­sto­chau auf dem Gia­ni­co­lo, die Kir­che Divi­no Amo­re , die Kir­che Sana­ta Maria del­le Gra­zie alle For­naci und zahl­rei­che ande­re mehr.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Bus­so­la Quo­ti­dia­na