Lagerhäftling, Bauer, Bischof – Bischof Chen Shizhong im Alter von 96 Jahren verstorben

Bischof Chen von Yibin tot(Peking) Msgr. John Chen Shiz­hong, der Bischof von Yibin (Sichu­an) ist tot. Der 96 Jah­re alte Bischof ver­starb gestern im Kran­ken­haus von Yibin. Vor einem Jahr konn­te Bischof Chen in der Per­son von Msgr. Peter Luo Xue­gang einen Koad­ju­tor wei­hen und damit nach jahr­zehn­te­lan­gem Aus­har­ren im Bischofs­amt trotz sei­nes hohen Alters die Zukunft der Diö­ze­se in jün­ge­re Hän­de über­ge­ben. Bei­de Bischö­fe sind vom Hei­li­gen Stuhl aner­kannt und befin­den sich in Ein­heit mit Rom.

Bischof Chen war vor allem in der Beru­fungs­pa­sto­ral und der Prie­ster­aus­bil­dung tätig. Auch wegen sei­nes Vor­bil­des und uner­mü­di­chen Ein­sat­zes sei­en die Prie­ster­be­ru­fun­gen in den 80er und 90er Jah­ren wie­der gewach­sen, wie ein Prie­ster der Diö­ze­se gegen­über Asia­news erklär­te. Glei­ches gilt für die Beru­fun­gen bei Ordens­frau­en.

Die Diö­ze­se Yibin zählt offi­zi­ell 40.000 Katho­li­ken, neun Prie­ster und sie­ben Ordens­schwe­stern. Die Zahl der Unter­grund­ka­tho­li­ken wird deut­lich höher geschätzt.

Msgr. Chen kam 1917 in einer katho­li­schen Fami­lie zur Welt. Er trat 1938 in das Prie­ster­se­mi­nar ein und stu­dier­te Phi­lo­so­phie und Theo­lo­gie. 1947 zum Prie­ster geweiht, wirk­te er meh­re­re Jah­re als Kaplan und dann als Pfar­rer. Nach der kom­mu­ni­sti­schen Macht­über­nah­me ver­haf­tet, ver­brach­te er die 50er Jah­re in Lager­haft, um nach kurz­zei­ti­ger Ent­haf­tung wäh­rend der Kul­tur­re­vo­lu­ti­on (1966–1976) erneut ein­ge­sperrt zu sein. Aus der Haft ent­las­sen wur­de er in eine fer­ne Pro­vinz ver­bannt, in der er in der Land­wirt­schaft arbei­ten muß­te.

Erst 1981 konn­te er in sei­ne Hei­mat­diö­ze­se zurück­keh­ren. Am 14. Juni 1985 wur­de er vom kom­mu­ni­sti­schen Regime zum 8. und ersten ein­hei­mi­schen Bischof von Yibin ernannt. Er such­te und fand die Ver­söh­nung mit Rom und wur­de von Papst Johan­nes Paul II. als recht­mä­ßi­ger Bischof aner­kannt.

Wäh­rend sei­ner 27 Jah­re als Ober­hir­te weih­te er mehr als 40 Prie­ster für fünf Diö­ze­sen von Sichu­an und nahm an der Wei­he von fünf Bischö­fen teil, zuletzt jener von Msgr. Luo am 30. Novem­ber 2011.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news