Kardinal De Paolis weiht 44 Neupriester der Legion Christi – Positive Erneuerung schreitet voran

Weihe von Neupriestern der Legionäre Christi in lateranbasilika in Rom(Rom) Am 15. Dezem­ber wird Vel­asio Kar­di­nal De Pao­lis, der Päpst­li­che Dele­gat für die Legi­on Chri­sti und Regnum Chri­sti 44 Legio­nä­re zu Prie­stern wei­hen. Die Wei­he fin­det wie bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in der Late­ran­ba­si­li­ka in Rom statt.

Die Neu­prie­ster der Legi­on Chri­sti sind zwi­schen 29 und 41 Jah­re alt und stam­men aus zwölf ver­schie­de­nen Län­dern. Die größ­te Grup­pe mit 15 Neu­prie­stern stammt aus Mexi­ko, elf kom­men aus den USA, sechs aus Bra­si­li­en. Der Rest ver­teilt sich auf Spa­ni­en, Ita­li­en, Rumä­ni­en, Chi­le, Kolum­bi­en, Polen, Vene­zue­la und Puer­to Rico. Auch aus dem deut­schen Sprach­raum kommt ein Neu­prie­ster. Es han­delt sich um den Süd­ti­ro­ler Pater Wal­ter Gam­pen­rie­der aus der Diö­ze­se Bri­xen. Gam­pen­rie­der wirkt bereits seit meh­re­ren Jah­ren in Bra­si­li­en und wird auch als Prie­ster dort­hin zurück­keh­ren.

Der unga­risch­stäm­mi­ge Pater Csa­ba Szász aus Sie­ben­bür­gen ist der erste Legio­när aus Rumä­ni­en, der zum Prie­ster geweiht wird und Pater Mari­usz Kiel­ba­sa der erste pol­ni­sche Legio­när, der die Prie­ster­wei­he emp­fan­gen wird. José Edu­ar­do Sán­chez, Luis Rebol­lo und Car­los More­no haben jeweils bereits einen Bru­der, der Prie­ster der Legi­on ist.

Von den 44 Neu­prie­stern haben 19 ihren Beru­fungs­weg an Gym­na­si­en der Legi­on begon­nen. Die ande­ren tra­ten direkt in das Novi­zi­at ein, nach­dem sie ein Uni­ver­si­täts­stu­di­um abge­schlos­sen oder Berufs­er­fah­rung gesam­melt hat­ten.

Die Legi­on Chri­sti ist als Ordens­ge­mein­schaft der katho­li­schen Kir­che in 22 Län­dern ver­tre­ten. Sie zählt in ihren Rei­hen drei Bischö­fe, mehr als 960 Prie­ster und über 2000 Semi­na­ri­sten und Novi­zen (Stand: Novem­ber 2011).

Der­zeit befin­det sich der Orden der Legio­nä­re Chri­sti und die damit ver­bun­de­ne Lai­en­ge­mein­schaft Regnum Chri­sti in einem Erneue­rungs­pro­zeß, der von Papst Bene­dikt XVI. gefor­dert wur­de. Kar­di­nal De Pao­lis wur­de vom Papst mit der Durch­füh­rung die­ser Erneue­rung beauf­tragt. Ein Pro­zeß, des­sen posi­ti­ven Fort­gang der Papst mit beson­de­rem Wohl­wol­len beob­ach­tet und der 2013 mit dem Gene­ral­ka­pi­tel und der Annah­me einer neu­en Ordens­re­gel sei­nen Abschluß fin­den wird.

Text: Gisuep­pe Nar­di
Bild: Legio­nä­re Chri­sti