[Update] Bilder der Internationalen Fußwallfahrt der Tradition Chartres nach Orléans

Die Wall­fahrt von Char­tres nach Orlé­ans wur­de in drei Tagen zu Fuß zurück­ge­legt. Alle Pil­ger teil­ten sich in Cha­pi­tres (Grup­pen von 50 Pil­gern) auf. Es neh­men meh­re­re inter­na­tio­na­le tau­sen­de Pil­ger teil.

Die Wall­fahrt begann am Sams­tag früh um 7:45 Uhr mit einer hl. Mes­se in Char­tres, drau­ßen hin­ter der Kathe­dra­le. Der anschlie­ßen­de Tages­marsch betrug ca. 40 Kilo­me­ter.  Die Über­nach­tung fand in einer gro­ßen Zelt­stadt auf einer Wie­se statt.

Am zwei­ten Tag betrug die Distanz 30 km und am letz­ten Tag die­ses Jahr nur 18 km nach einem Bus­trans­fer von dem Nacht­la­ger in Vil­le­preux Rich­tung Orlé­ans.

Die Wall­fahrt führ­te am Pfingst­mon­tag von Latin­gy aus immer am Fluß Loire ent­lang und ende­te mit der Abschluß­mes­se am Ufer der Loire auf der Insel Char­le­ma­gne (Karl der Gro­ße) — dort wo Johan­na Orlé­ans geret­tet hat — vor den Toren der Stadt Orlé­ans.

[Update: Die Gale­rie wur­de mit den Bil­dern von Sabi­ne Fischer ergänzt.]

[image­brow­ser id=11]

Text: Linus Schnei­der
Bil­der: Sabi­ne Fischer/ Die­ters Volkers/ Jens Falk