Moslemextremisten verüben Brandanschlag auf Kirche

(Neu Delhi) Mos­lems ver­üb­ten einen Brand­an­schlag auf die katho­li­sche Kir­che von Sri­na­gar. Das Atten­tat geschah vor zwei Tagen. Nur dem schnel­len Ein­grei­fen eines Wach­manns ist es zu ver­dan­ken, daß nur das Haupt­por­tal Feu­er fing, ein Aus­brei­ten auf die gan­ze Kir­che jedoch ver­hin­dert wer­den konn­te. 2Wir sind sehr besorgt. Das war ein geplan­ter Anschlag“, so Pfar­rer P. Mathew Tho­mas. Der Vor­sit­zen­de des Glo­bal Coun­cil of Indian Chri­sti­ans (GCIC), Sajan Geor­ge, for­dert ein Ein­grei­fen der Regie­rung des Bun­des­staats Jam­mu und Kasch­mir um die christ­li­che Gemein­schaf­ten zu schüt­zen. Die ande­ren christ­li­chen Gemein­schaf­ten im Kaschmir­tal haben den Katho­li­ken ihre Soli­da­ri­tät aus­ge­spro­chen.

Die Atten­tä­ter gos­sen am Mitt­woch abend Ben­zin und ande­res brenn­ba­res Mate­ri­al vor den Haupt­ein­gang. Gegen 20.30 Uhr wur­den die Flam­men ent­deckt. Das Kir­chen­ge­bäu­de besteht voll­stän­dig aus Holz.

Die Auf­zeich­nun­gen der Video­über­wa­chung zei­gen zwei Män­ner, die auf einen unbe­ob­ach­te­ten Augen­blick war­te­ten.
Es hand­le sich nicht um einen Ein­zel­fall, so Sajan Geor­ge. „Ich den­ke an die Ver­fol­gung des angli­ka­ni­schen Pastors Khan­na, weil er Mos­lems tauf­te. Oder an das Paar, das mit­ten auf dem Markt ver­haf­tet wur­de. Durch die­se Aktio­nen wol­len die Mos­lems die christ­li­che Min­der­heit ein­schüch­tern. Dabei gibt es in Sri­na­gar nicht ein­mal 400 Chri­sten. Ich appel­lie­re an Mini­ster­prä­si­dent Omar Abdul­lah, einen Mos­lem, der an christ­li­chen Schu­len stu­diert hat. Er muß die gesam­te Bevöl­ke­rung von Sri­na­gar schüt­zen, auch die Min­der­hei­ten.“

Jam­mu und Kasch­mir ist der ein­zi­ge mehr­heit­lich mos­le­mi­sche Bun­des­staat Indi­ens. Der Mini­ster­prä­si­dent besuch­te die ange­se­he­ne katho­li­sche Burn Hall School des hol­län­di­schen Mis­sio­nars Pater Jim Borst, der seit Jah­ren von Mos­lem­grup­pen des Pro­se­ly­ten­tums beschul­digt wird.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news