Frohe Ostern


Wenn Chri­stus nicht auf­er­stan­den ist, so ist euer Glau­be nich­tig; dann seid ihr noch in euren Sün­den. Dann sind auch die in Chri­stus Ent­schla­fe­nen ver­lo­ren. Wenn wir bloß in die­sem Leben auf Chri­stus unse­re Hoff­nung set­zen, so sind wir bejam­merns­wer­ter als alle Men­schen. Nun aber ist Chri­stus von den Toten auf­er­stan­den, als Erst­ling der Ent­schla­fe­nen. Denn weil durch einen Men­schen der Tod gekom­men ist, so durch einen Men­schen die Auf­er­ste­hung der Toten. Und gleich­wie in Adam alle ster­ben, so wer­den in Chri­stus alle belebt wer­den. (1 Kor 15, 17 ff)