Größte katholische Kirche Pakistans geweiht – Anbetungskapelle 24 Stunden geöffnet

(Karat­schi) Der Apo­sto­li­sche Nun­ti­us Msgr. Edgar Pena Par­ra weih­te die neue Peters­kir­che von Karat­schi, die größ­te katho­li­sche Kir­che in Paki­stan. Die Wei­he fand am 9. Novem­ber 2011 statt nach einer Bau­zeit von elf Mona­ten. Die neue Kir­che bie­tet 5000 Gläu­bi­gen einen Sitz­platz. Mit den Steh­plät­zen faßt sie noch ein Mehr­fa­ches an Per­so­nen. Der Nun­ti­us und der Erz­bi­schof von Kara­chi, Msgr. Eva­rist Pin­to wur­den vor der Kir­che von Tau­sen­den Gläu­bi­gen emp­fan­gen, die Rosen­blät­ter streu­ten. Karat­schi ist die Haupt­stadt der bevöl­ke­rungs­rei­chen Süd­pro­vinz Sindh, die im ver­gan­ge­nen Jahr Schau­platz blu­ti­ger Atten­ta­te war und heu­te als „gefähr­lich­ste“ Pro­vinz des Lan­des gilt.

Erz­bi­schof Pin­to rief die Gläu­bi­gen auf, der Kir­che mit Ver­ant­wor­tungs­be­wußt­sein zu die­nen. Die neue Kir­che zum hei­li­gen Petrus sei, so der Erz­bi­schof, „Zei­chen des Wachs­tums unse­rer Glau­bens­ge­mein­schaft“. Der Bau stell­te „eine gro­ße Her­aus­for­de­rung“ dar in einem mehr­heit­lich isla­mi­schen Land. Der Apo­sto­li­sche Nun­ti­us über­brach­te den Gläu­bi­gen eine Gruß­bot­schaft Papst Bene­dikts XVI., in der das Kir­chen­ober­haupt die „Fül­le der gött­li­chen Vor­se­hung“ beton­te, die sich auch in kon­kre­ten Wer­ken zei­ge.

Die größ­te Kir­che Paki­stans war bis­her die St.-Patricks-Kathedrale von Karat­schi, die rund 2000 Gläu­bi­gen einen Sitz­platz bie­tet. Die Finan­zie­rung des Kir­chen­neu­baus erfolg­te durch die Unter­stüt­zung der Päpst­li­chen Mis­si­ons­wer­ke, von Mis­sio der Diö­ze­se Rot­ten­burg-Stutt­gart und der ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz.

Am Ende der Hei­li­gen Mes­se seg­ne­te der Apo­sto­li­sche Nun­ti­us die Kapel­le für die Ewi­ge Anbe­tung inner­halb der Kir­che, die rund um die Uhr für die Anbe­tung des aller­hei­lig­sten Altarsa­kra­ments offen steht. Pater Mario Rodri­gues, Kaplan an der neu­en Peters­kir­che erklär­te, daß „die ewi­ge Anbe­tung in den Kir­chen des gan­zen Lan­des ein­ge­führt wer­den soll“.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news