Deutschland begeht wieder ein schwerwiegendes Verbrechen gegen das menschliche Leben — Der deutsche Bundestag hat gestern in einer Abstimmung die sogenannte Präimplantationsdiagnostik (PID) erlaubt

„Seit eini­gen Mona­ten hören wir Berich­te, daß aus Heil- und Pfle­ge­an­stal­ten für Gei­stes­kran­ke auf Anord­nung von Ber­lin Pfleg­lin­ge, die schon län­ger krank sind und viel­leicht unheil­bar erschei­nen, zwangs­wei­se abge­führt wer­den. All­ge­mein herrscht der an Sicher­heit gren­zen­de Ver­dacht, daß die­se zahl­rei­chen uner­war­te­ten Todes­fäl­le von Gei­stes­kran­ken nicht von selbst ein­tre­ten, son­dern absicht­lich her­bei­ge­führt wer­den, daß man dabei jener Leh­re folgt, die behaup­tet, man dür­fe soge­nann­tes ‚lebens­un­wer­tes Leben‘ ver­nich­ten, also unschul­di­ge Men­schen töten, wenn man meint, ihr Leben sei für Volk und Staat nichts mehr wert.“

Bischof von Mün­ster, Kar­di­nal Cle­mens August von Galen (* 16. März 1878 “  22. März 1946)