Alte Messe und Hochschulseelsorge in Schottland

(Edin­burgh) Am Sonn­tag, den 8. Mai 2011 konn­ten die Stu­den­ten der St. Andrews-Uni­ver­si­tät bereits an der drit­ten Hei­li­gen Mes­se teil­neh­men, die im Sin­ne des Motu pro­prio Summorum Pon­ti­fi­cum in der außer­or­dent­li­chen Form des römi­schen Ritus zele­briert wur­de. Die St. Andrews-Uni­ver­si­tät liegt in der gleich­na­mi­gem, nord­öst­lich von Edin­burgh an der Küste gele­ge­nen Stadt. Es han­delt sich um die älte­ste Uni­ver­si­tät Schott­lands und die dritt­äl­te­ste im gesam­ten eng­lisch­spra­chi­gen Raum. Die gesun­ge­ne Mes­se wur­de von Pater John Emer­son von der Petrus­bru­der­schaft in der Pfarr­kir­che St. James zele­briert. Der zustän­di­ge Pfar­rer und Hoch­schul­seel­sor­ger Andrew King­ham erteil­te dazu sei­ne Zustim­mung. Eben­so wird die­se seel­sorg­li­che und lit­ur­gi­sche Betreu­ung der Uni­ver­si­täts­stu­den­ten von Kar­di­nal Keith Patrick O’Brien, dem Erz­bi­schof von Saint Andrews und Edin­burgh unter­stützt.

Pater Emer­son kommt jeden zwei­ten Sonn­tag im Monat nach Saint Andrews, um für die Stu­den­ten die Hei­li­ge Mes­se im alten Ritus zu zele­brie­ren.

(New Lit­ur­gi­cal Movement/Giuseppe Nar­di, Bild NLM)