Osservatore Romano Online

(Vati­kan) Die Vati­kan­zei­tung Osser­va­to­re Roma­no stellt ab die­sem Diens­tag wesent­li­che Inhal­te online. Bis zum 31. August soll die Nut­zung kosten­los sein, von da an hofft die Zei­tung auf Inter­net-Abon­ne­ments. Neben der täg­lich erschei­nen­den ita­lie­ni­schen Aus­ga­be sind auf der neu­en Web­site auch die Wochen­aus­ga­ben in ande­ren Spra­chen zunächst gra­tis online, dar­un­ter auch die deutsch­spra­chi­ge Aus­ga­be. Die Redak­teu­re wol­len die jeweils neue­ste Aus­ga­be immer schon am Vor­abend ihres gedruck­ten Erschei­nens ins Netz stel­len. Von den Arti­keln der ita­lie­ni­schen Aus­ga­be wer­den nach und nach auch eng­lisch­spra­chi­ge Über­set­zun­gen ange­bo­ten.

(OR/ RV)