Dawkins verklagt Mitarbeiter

(Oxford) Der athe­isti­sche Autor Richard Daw­kins aus Oxford hat sich mit einem sei­ner eng­sten Mit­ar­bei­ter über­wor­fen. Sei­ne „Stif­tung für Ver­nunft und Wis­sen­schaft“ ver­klagt Josh Timo­nen vor einem kali­for­ni­schen Gericht. Daw­kins wirft dem Ver­ant­wort­li­chen der US-Stif­tungs­home­page vor, bin­nen drei Jah­ren über 300.000 Dol­lar gestoh­len zu haben. Timo­nen hat auch für den (eben­falls athe­isti­schen Autor) Chri­sto­pher Hit­chens und die Bri­ti­sche Huma­ni­sten-Stif­tung gear­bei­tet; Daw­kins letz­tes Buch ist dem jetzt Ver­klag­ten gewid­met.

(Inde­pen­dent-Online)