Erster Jesuit türkischer Herkunft feierte Primiz

(Anka­ra) Am Sonn­tag hat der erste Jesu­it tür­ki­scher Her­kunft sei­ne Pri­miz gefei­ert. P. Antu­an Ilgit (38) ist in Deutsch­land gebo­ren; nach sei­ner Rück­kehr in die Tür­kei ließ er sich tau­fen. P. Ilgit wür­dig­te bei einer Mes­se nach sei­ner Prie­ster­wei­he in Rom den ermor­de­ten Bischof Lui­gi Padove­se. Die­ser habe ihn immer in sei­ner Beru­fung unter­stützt.

Der Jesu­it ist Fach­mann für Bio­ethik; beson­ders inter­es­siert ihn der Ver­gleich zwi­schen der katho­li­schen Posi­ti­on und den „Fat­was“, den Rechts­gut­ach­ten isla­mi­scher Gelehr­ter zu aktu­el­len ethi­schen Fra­ge­stel­lun­gen.

(Asia­news)