Große Mehrheit in Lateinamerika gegen Abtreibung

(Sant­ia­go de Chi­le) Die Mehr­heit der Latein­ame­ri­ka­ner tritt für den Schutz der unge­bo­re­nen Kin­der ein und ist gegen eine Lega­li­sie­rung der Abtrei­bung. Dies ergab eine Stu­die der Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät FLACSO. Für die Stu­die wur­den vier reprä­sen­ta­ti­ve Län­der des Sub­kon­ti­nents aus­ge­wählt. In Bra­si­li­en, Chi­le, Mexi­ko und Nika­ra­gua ergab sich ein rela­tiv ein­heit­li­ches Bild. Die Stel­lung der Frau als Mut­ter ist stark ver­an­kert. Abtrei­bung wird von der Mehr­heit der Bür­ger abge­lehnt, ent­spre­chend auch deren Ent­kri­mi­na­li­sie­rung.

Die Ergeb­nis­se der Stu­die wur­den auf dem 2. Latein­ame­ri­ka­ni­schen Kon­greß der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten vor­ge­stellt. Die Bür­ger Latein­ame­ri­kas akzep­tie­ren Abtrei­bung nur in restrik­ti­ven Aus­nah­me­fäl­len wie z.B. nach einer Ver­ge­wal­ti­gung. Die Stu­die ergab, daß die Latein­ame­ri­ka­ner sich genau bewußt sind, daß Abtrei­bung die Tötung einer Per­son bedeu­tet und nega­ti­ve Fol­gen für die Frau hat.

Zwi­schen 66 und 81 Pro­zent der Latein­ame­ri­ka­ner spra­chen sich gegen eine Lega­li­sie­rung der Abtrei­bung in ihren Län­dern aus.

Clau­dia Dides, Lei­te­rin des Stu­di­en­pro­jekts der FLACSO Chi­le, erklär­te, daß die Bevöl­ke­rung des Halb­kon­ti­nents zum The­ma Abtrei­bung eine „kon­ser­va­ti­ve“ Grund­hal­tung ein­nimmt, „weil die Rol­le der Frau als Mut­ter und deren Mut­ter­schaft sehr stark ist und sich dies inso­fern aus­wirkt, als daß in Latein­ame­ri­ka der Zusam­men­hang zwi­schen Frau und Lebens­spen­de­rin über­wiegt“.

Die Stu­die zeigt aller­dings anhand eini­ger Indi­zi­en zur angeb­li­chen Kor­re­la­ti­on von Abtrei­bung und öffent­li­cher Gesund­heit auch, daß die Abtrei­bungs­pro­pa­gan­da an Boden gewin­nen konn­te. Jedoch tritt eine star­ke Mehr­heit für einen ein­deu­ti­gen gesetz­li­chen Lebens­schutz ein.

Laut Dides sei die Stu­die wich­tig für die poli­ti­schen Ent­schei­dungs­trä­ger, um zum The­ma Abtrei­bung die Mei­nung der Bevöl­ke­rung zu ken­nen.

(ACI/GN, Bild: ACI)