Papst Benedikt XVI. ist besorgt über den Rückgang an Glaubenssubstanz

(Lis­sa­bon) Papst Bene­dikt XVI. hat sich bei sei­ner ersten gro­ßen Mes­se in Por­tu­gal besorgt über einen Rück­gang an Glau­bens­sub­stanz geäu­ßert. Bene­dikt XVI. rief zu einer christ­li­chen Erneue­rung auf. Man sor­ge sich oft mühe­voll um die sozia­len, kul­tu­rel­len und poli­ti­schen Aus­wir­kun­gen des Glau­bens und set­ze dabei als selbst­ver­ständ­lich vor­aus, daß die­ser Glau­ben auch vor­han­den sei. (RV)