Katholische Missionare leben das Evangelium unter Moslems

(Mani­la) Mind­anao, der mehr­heit­lich mos­le­mi­sche Süden der Phil­ip­pen ist seit 40 Jah­ren Kampf­platz zwi­schen dem Heer und mos­le­mi­schen Rebel­len. Pater Ran­dy Glo­re Ren­do­ra und Sr. Clai­re Marie Sy leben das Evan­ge­li­um unter den Mos­lems. Pater Ran­dy ist Fran­zis­ka­ner, Sr. Clai­re Marie ist Kar­me­li­tin.

Pater Ran­dy wirk­te stets unter Katho­li­ken, bis er Gele­gen­heit hat­te, einen Monat in einem klei­nen mos­le­mi­schen Dorf in der Nähe der Stadt Mara­wi in der Pro­vinz Lanao del Sur auf Mind­anao zu wir­ken. „Ich war ange­spannt wegen mei­ner Vor­ur­tei­le über Mos­lems, die mir durch die Medi­en prä­sen­tiert wor­den waren. Ich wur­de jedoch wie ein Fami­li­en­mit­glied behan­delt“, so Pater Ran­dy. Nach sei­ner Erfah­rung betont er die Not­wen­dig­keit, mit dem Mos­lems die Wer­te des Evan­ge­li­ums zu tei­len und das Evan­ge­li­um unter ihnen zu leben.

Schwe­ster Clai­re Marie arbei­tet als Leh­re­rin in der Diö­ze­se Malay­ba­lay auf Mind­anao. Gemein­sam mit zwei ande­ren Schwe­stern erteilt sie in mehr als 50 Schu­len der Gegend Reli­gi­ons­un­ter­richt, Kate­che­se für Erwach­se­ne und Glau­bens­schu­lung. „Es ist wich­tig, den Schü­lern die Kul­tur des Frie­dens zu leh­ren“, erklärt die Ordens­frau. „Schü­ler und Fami­li­en bei­der Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten wün­schen sich den Frie­den für die Regi­on. Wir müs­sen zei­gen, wie es geht.“

Der Unter­richt der Ordens­schwe­stern rich­tet sich an Schü­ler, Eltern und Leh­rer und zwar sowohl Katho­li­ken als auch Mos­lems. „Die Mis­si­on der Kir­che besteht auch dar­in, den neu­en Genera­tio­nen die Wer­te von Lie­be, Respekt vor dem ande­ren und Frie­den leh­ren“, so Sr. Clai­re Marie.

(Asianews/GN, Bild: Asia­news)