Irak: Bombenanschlag auf Kirche — mindestens vier Tote

(Mos­sul) Durch zwei vor einer Kir­che explo­die­ren­de Auto­bom­ben sind an die­sem Diens­tag­mor­gen in Mos­sul min­de­stens vier Men­schen getö­tet wor­den. Das berich­tet die ira­ki­sche Pres­se­agen­tur Awsat al Iraq. Wei­te­re vier­zig Per­so­nen wur­den ver­letzt. Poli­zei­an­ga­ben zufol­ge sei auch die Kir­che selbst beschä­digt wor­den, die sich im west­li­chen Mos­sul befin­det.

(Misna/RV)