Krisengipfel wegen der irischen Mißbrauchsskandalen

(Vatikan) Der Papst plant eine Art Krisengipfel zu den Mißbrauchsskandalen, die die irische Kirche erschüttern. Das hat Vatikansprecher Federico Lombardi bestätigt. Für diesen Freitag habe Benedikt XVI. zwei irische Bischöfe in den Vatikan eingeladen, „um sich über die schmerzhafte Lage der Kirche in Irland nach der Veröffentlichung des Murphy-Kommissionsberichts“ (über Mißbrauchsfälle) „zu informieren und sie zu bewerten“. Eingeladen sind nach Angaben Lombardi der Vorsitzende der irischen Bischofskonferenz, Kardinal Sean Brady und Dublins Erzbischof Diarmuid Martin. Auch mehrere wichtige Kurienvertreter und der irische Nuntius würden an den Beratungen teilnehmen.

(RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*