Vietnam: Kloster abgegrissen

(Long Xuy­en) Die Regie­rung hat ein katho­li­sches Klo­ster abrei­ßen las­sen. Das teil­te der Spre­cher der Diö­ze­se Long Xuy­en an die­sem Mon­tag mit. Es han­de­le sich um das Klo­ster der Brü­der der Hei­li­gen Fami­lie von Banam in der süd­viet­na­me­si­schen Pro­vinz­haupt­stadt Long Xuy­en. Die Behör­den hät­ten den Abriß völ­lig über­ra­schend ange­ord­net, heißt es aus der Diö­ze­se. Seit Jah­ren schwelt ein Streit zwi­schen Tei­len der Kir­che Viet­nams und den Behör­den. Dabei geht es um von den Kom­mu­ni­sten ent­eig­ne­tes Kir­chen­ei­gen­tum, das die katho­li­sche Kir­che zurück­möch­te.

(Asianews/RV)