Priester durften nicht nach Gaza

(Gaza) Drei ita­lie­ni­sche Prie­ster, die mit der christ­li­chen Gemein­de in Gaza eine Mes­se fei­ern woll­ten, sind an der Ein­rei­se gehin­dert wor­den. Das berich­tet eine ita­lie­ni­sche katho­li­sche Nach­rich­ten­agen­tur. Die Prie­ster woll­ten den Pfar­rer von Gaza, Manu­el Mus­al­lam, tref­fen, die Sonn­tags­mes­se mit ihm fei­ern und der christ­li­chen Min­der­heit des Gaza­strei­fens die Soli­da­ri­tät ita­lie­ni­scher Chri­sten über­mit­teln. Doch am Grenz­über­gang wur­de den Prie­stern der Zutritt nach mehr­stün­di­ger War­te­zeit aus Sicher­heits­grün­den ver­wei­gert.

(RV)