Rückbesinnung auf christliche Traditionen gefordert

(Vati­kan) Die Päpst­li­che Kom­mis­si­on für Latein­ame­ri­ka hat eine Rück­be­sin­nung auf christ­li­che Tra­di­tio­nen gefor­dert. Die aktu­el­le Gefühls- und Wer­te­kri­se auf dem Kon­ti­nent kön­ne nicht durch poli­ti­sche oder sozia­le Maß­nah­men, son­dern viel­mehr durch die Besin­nung auf Gott bewäl­tigt wer­den. Das geht aus einer an die­sem Sams­tag ver­öf­fent­lich­ten Stel­lung­nah­me der Kom­mis­si­on her­vor. Hin­ter­grund ist der Latein­ame­ri­ka-Tag in Spa­ni­en, der am kom­men­den Sonn­tag gefei­ert wird. In sei­nem Kom­mu­ni­que bekräf­tigt die Kom­mis­si­on zugleich das mis­sio­na­ri­sche Enga­ge­ment der Kir­che auf dem Kon­ti­nent.

(RV)