Neues katholisches Internetportal aus dem Vatikan

(Vati­kan) Der päpst­li­che Rat für sozia­le Kom­mu­ni­ka­ti­on berei­tet ein neu­es katho­li­sches Inter­net­por­tal vor. Die Sei­te www.intermirifica.net sol­le alle katho­li­schen Mas­sen­me­di­en ver­sam­meln und von den Inter­net-Nut­zern ver­än­dert bezie­hungs­wei­se erneu­ert wer­den kön­nen, so Justo Ari­el Ber­a­men­di vom Pon­ti­fi­kal­rat. Damit ori­en­tie­re sich die neue Sei­te am Modell von „wiki­pe­dia“. Die Ini­zia­ti­ve, die ein gemein­sa­mes Pro­jekt vom vati­ka­ni­schen Medi­en­rat, dem latein­ame­ri­ka­ni­schen Bischofs­rat und zwei katho­li­schen Medi­en­ge­sell­schaf­ten ist, befin­det sich zur Zeit noch in der Test­pha­se und ist des­halb bis­lang nur auf Spa­nisch ver­füg­bar. Spä­ter soll intermirifica.net Daten aus Radio, Fern­se­hen, Print­me­di­en und Nach­rich­ten­agen­tu­ren auch auf eng­lisch und fran­zö­sisch prä­sen­tie­ren.

(RV)