Katalog aller hebräischen Handschriften der Vatikanischen Bibliothek erstellt

(Vati­kan) Am 30. Janu­ar wird der Vati­kan einen Kata­log aller in der Vati­ka­ni­schen Biblio­thek vor­han­de­nen hebräi­schen Hand­schrif­ten vor­stel­len. Der Hebrew Manu­scripts in the Vati­can Libra­ry: Cata­lo­gue wur­de vom Insti­tu­te of Micro­filmed Hebrew Manu­scripts und der Jüdi­schen Natio­nal- und Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek von Jeru­sa­lem im Auf­trag der Vati­ka­ni­schen Biblio­thek erstellt. Die wis­sen­schaft­li­che Her­aus­ge­ber­schaft liegt in den Hän­den von Ben­ja­min Rich­ler unter der Mit­ar­beit von Mala­chi Beit-Arié und Nurit Pasternak. Das Werk stellt eine bedeu­ten­de Zusam­men­ar­beit zwi­schen dem Kul­tur­ein­rich­tun­gen des Hei­li­gen Stuhls und Isra­els dar.

Der Kata­log aller in hebräi­scher Schrift ver­faß­ter Hand­schrif­ten wur­de in der Schrif­ten­rei­he „Stu­di e testi“ her­aus­ge­ge­ben und ist das Ergeb­nis einer jah­re­lan­gen Koope­ra­ti­on zwi­schen der Jewish Natio­nal and Uni­ver­sitz Libra­ry von Jeru­sa­lem und der Apo­sto­li­schen Vati­ka­ni­schen Biblio­thek. An der Prä­sen­ta­ti­on des Kata­logs wer­den unter ande­rem Kar­di­nal Raf­fae­le Fari­na, Archi­var und Biblio­the­kar des Hei­li­gen Stuhls, Mor­de­chay Lewy, Israe­li­scher Bot­schaf­ter beim Hei­li­gen Stuhl , und Msgr. Cesa­re Pasi­ni, Prä­fekt der Vati­ka­ni­schen Biblio­thek teil­neh­men. Die Vor­stel­lung erfolgt um 10 Uhr im Kon­fe­renz­saal der Via dell’ospedale (Via del­la Conciliazione).

(SIR/JF)